Themenbereich: Gesundheit allgemein

"Verhaltensänderung bei Krankheit, ist das normal?"

Anonym

Frage vom 13.11.2009

mein 10 wochen alter sohn ist momentan erkältet ,husten und schnupfen . waren schon beim arzt deswegen .
aber er trinkt weniger als sonst , wie viel sollte er pro mahlzeit oder insgesamt trinken?

er schläft viel ist das auch normal?

Antwort vom 14.11.2009

Hallo,

gut, daß Sie mit Ihrem Sohn schon beim Arzt waren, es ist wichtig ihn einmal abhorchen zu lassen, damit man nichts verpaßt.
Falls jetzt noch Fieber auftreten sollte, würde ich noch einmal den Arzt konsultieren.
Pauschal jetzt die Trinkmenge zu benennen ist nicht so einfach, ich würde schätzen, daß er alle 3-4 St. an die 120 mal herankommen müßte.
Ich würde ihm auch evtl. noch versuchen etwas mehr Flüssigkeit zu geben, vielleicht noch einen Tee dazu.
Flüssigkeite, Wärme und Geborgenheit ist jetzt das allerwichtigste.
Wenn er sich nur geundschläft, wäre das alles in Ordnung, aber wenn Sie den Eindruck haben, daß er lethargisch wird, überhaupt kein Interesse an nichts mehr hat, sollten Sie sich noch einmal Rat bei Ihrem Kinderarzt holen, oder aber Ihre Nachsorgehebamme anrufen, damit diese noch einmal einen Blick auf ihn wirft.

Viele Grüße und gute Besserung.

Diekmann

27
Kommentare zu "Verhaltensänderung bei Krankheit, ist das normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: