Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"anhaltende Blutung in der 1. Zyklushälfte"

Anonym

Frage vom 17.11.2009

Hallo liebe Hebammen,
ich bin 27 Jahre alt und habe vor 7 Monaten die Pille abgesetzt (bis jetzt aber mit Verhütet). Mein Zyklus war bisher ein bisschen unregelmäßig (zw. 27 und 35 Tagen). Bei der letzten Untersuchung beim Gyn war alles in Ordnung. Ich habe nach dem letzten Eisprung mit Mönchspfeffer angefangen (bis zur Menstruation) und trinke seit 10 Tagen regelmäßig Frauenmanteltee und Himbeerblättertee.
Nun war meine letzte Periode mal wieder etwas später dran (35 Tage). Samstag abends habe ich die Periode bekommen, bis Donnerstag war sie fast weg. Am Donnerstag abend habe ich dann wie eine starke Schmierblutung bekommen (mit Schleimhaut), diese Schmierblutung ist dann gleich weniger geworden, hält aber nun seit 5 Tagen an.
Kann derTee für diese Blutung (inzwischen ehr so etwas wie dunkler Ausfluss) verantwortlich sein? Ich hatte auch leichte Unterleibsschmerzen.
Sollte ich deshalb zum Arzt gehen, oder ist das "alles im Rahmen"? Wie gesagt, die letzte Untersuchung (incl. Ultraschall) ist 4 Wochen her und es war alles in Ordnung.

Antwort vom 18.11.2009

Leider verraten Sie nicht, womit Sie seit Absetzen der Pille verhütet haben. Sollte es entweder ein anderes hormonelles VHM oder eine Spirale gewesen sein, ist es möglich, dass das die Ursache für die Bltg ist. In jedem Fall empfiehlt es sich, dass Sie die Ursache von Ihrer FÄ abklären lassen, dass der Tee die Ursache ist, ist unwahrscheinlich. Alles Gute !

20
Kommentare zu "anhaltende Blutung in der 1. Zyklushälfte"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: