Themenbereich: Medikamente in der Stillzeit

"Metronidazolzäpfchen in der Stillzeit?"

Anonym

Frage vom 11.12.2009

Liebes Hebammenteam,meine Frauenärztin hat bei mir eine Scheideninfektion festgestellt und verschrieb mir Arilin Vaginalzäpfchen(enthält 100mg Metronidazol)im Beipackzettel steht nicht anwenden in der Stillzeit,oder abpumpen und verwerfen.Daraufhin rief ich meine Ärztin an und sie sagte es geht nicht in die Muttermilch über.Bin total verunsichert.Ich stille seit 5 Monaten voll und habe noch nicht abgepumpt und weiss nicht ob mein Kind die Flasche nimmt.Und dann der Aufwand alles für 6 Tage das möchte ich nicht.
Gibt es vielleicht etwas homöopatisches gegen Scheideninfektion? Vielen Dank

Antwort vom 13.12.2009

Der Wirkstoff Metronidazol gilt lt Herstellerangaben als muttermilchgängig und damit als ungeeignet in der Stillzeit. Je nach Erreger Ihrer Scheideninfektion gibt es aber bestimmt andere Mittel, die in der Stillzeit problemlos anwendbar sind, evtl auch naturheilkundliche. Wenn Sie wissen, durch welchen Erreger die Infektion ausgelöst wurde, können Sie sich in der Apotheke beraten lassen, ansonsten sollten Sie auf jeden Fall nochmal bei Ihrer FÄ nachfragen und sich ein anders Mittel verordnen lassen. Gute Besserung!

18
Kommentare zu "Metronidazolzäpfchen in der Stillzeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: