Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Juckreiz der Scheide - keine Ursache gefunden"

Anonym

Frage vom 12.12.2009

Liebes Hebammenteam
dies ist nun meine dritte Schwangerschaft. 1. FG in 11. Woche (ich hatte einen Pilz und wurde mit Clomatrizol behandelt) Ursache war aber wohl ein Gendefekt. 2.Schwangerschaft war alles normal , allerdings hatte ich dauern einen Pilz bzw. teilweise konnte mein Arzt nichts feststellen, ich hatte aber trotzdem ein Brennen.
Nun bin ich in der 5. SSW und habe seit gestern wieder ein Brennen. Aber kein Juckreiz und kein annormaler Ausfluss. Ich habe immer so ein gereiztes Blasengefühl und eben dieses Brennen in der Scheide drin. Dies hatte ich auch sehr oft, in der 2. Schwangerschaft und man konnte meist nichts feststellen. Was kann das sein? Kann ein Pilz auch nur Brennen und sonst nichts? Kann das auch eine "Nebenwirkung" der Schwangerschaft sein! Ich würde nun einfach mit Nystatin versuchen, das Brennen in den Griff zu bekommen?

Danke für eine Antwort

Viele Grüße

Antwort vom 13.12.2009

Es kann sein, dass die Vaginalflora sich in der Schwangerschaft verändert, und dadurch ein Brennen entsteht, begünstigt noch durch die stärkere Durchblutung der Scheide. Ob Pilz oder Bakterien - im Mikroskop oder Labor müsste eigentlich etwas erkennbar sein, wenn eine krankhafte Veränderung besteht. Sie können es mit Milchsäurebakterien-Zäpfchen versuchen, die Sie rezeptfrei in der Apotheke bekommen. Diese stärken die natürliche Scheidenflora, vielleicht hilft das. Außerdem sollten Sie keine parfümierten Waschlotionen benutzen und am besten baumwollene Schlüpfer tragen. EinE HomöopathIn kann Ihnen evtl auch ein geegnetes Mittel empfehlen. Alles Gute!

31
Kommentare zu "Juckreiz der Scheide - keine Ursache gefunden"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: