Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Blutung nach Follikeltransfer- was kann das bedeuten?"

Anonym

Frage vom 27.12.2009

Hallo,

ich habe am 14.12.09 einen Follikel-Transfer gemacht bekommen. Zur Unterstützung nehme ich seither Utrogest 3x2 Stück vaginal.
Seit gestern (26.12.) habe ich Blutungen bekommen. Gestern waren sie noch eher braun, aber heute schon rot. Sie sind zwar nicht so stark, sind aber da. Ich denke mir, daß diese Blutungen kein gutes Zeichen sind. Was für Blutungen können das sein? Habe mal was von einer Eileiterschwangerschaft gelesen. Besteht trotzdem noch die Möglichkeit auf eine Schwangerschaft? Bin ziemlich beunruhigt. Ich kann die nächsten 4 Tage auch nicht zum Arzt, da die Praxis noch geschlossen ist.
Über eine Antwort wäre ich sehr sehr dankbar.

Vielen Dank im Vorraus.

mfg
Lisa

Antwort vom 30.12.2009

Hallo,
die harmlose Variante ist, dass Sie sich beim Einführen der Zäpfchen die Schleimhaut leicht verletzt haben und das die Ursache für die Blutung ist. Das kann man bei einer Betrachtung der Scheide feststellen. Die andere Möglichkeit stellt leider eine drohende Fehlgeburt dar, wobei man das auch nur durch US genauer herausfinden kann. Sie können das im Krankenhaus in der Kreissaalambulanz untersuchen lassen, die sind rund um die Uhr da, dann müssten Sie nicht vier Tage warten. Sollte die Blutung sehr stark werden sollten Sie auf alle Fälle ein Krankenhaus aufsuchen. LG Judith

20
Kommentare zu "Blutung nach Follikeltransfer- was kann das bedeuten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: