Themenbereich: Schlafen

"Wachstumsschub oder Schlafprobleme?"

Anonym

Frage vom 22.01.2010

Meine Tochter ist 21 Wochen alt und hat bis vor 4 Wochen nachts 4 bis 5 Stunden geschlafen. Seit 3 Wochen schläft sie nur noch 3 Stunden nachts und seit einer Woche wacht sie stündlich auf, hat aber nicht jedesmal Hunger. Ich kann sie beruhigen, indem ich sie auf den Arm nehme, dann schläft sie auch schnell wieder ein. Wenn ich sie dann in ihr Bett lege wacht sie wieder auf. Im Moment schlafe ich also max. 1 Stunde am Stück. Ist das ein Wachstumsschub oder verziehe ich sie mit dem rausnehmen?

Antwort vom 24.01.2010

Hallo,

nein, ich würde es nicht als verziehen einstufen.
Es gibt so Phasen, da sind die Kinder extrem Nähesuchend und intensiv.
Meistens befinden sie sich dann in einem Wachstums- oder Entwicklungsschub.
Ich würde mit ganz viel Ruhe und Geduld darauf reagieren, keinen Druck ausüben, viel körperliche Nähe geben und immer wieder versuchen sie davon zu überzeugen, daß es ok ist auch im eigenen Bett zu schlafen.
Vielleicht setzen Sie sich daneben etc.
Aber wenn alles nicht hilft, geben Sie ihr die Nähe. Es hat vorher gut geklappt, dann wird es auch bald wieder so sein. Nur Geduld, aber in diesem Alter kann man noch nicht die großen Verwöhnaktionen starten, das fängt später an.
Im Moment ist die Bildung des Urvertrauens sehr wichtig und das machen Sie, indem Sie ihr die Nähe geben.

Viele Grüße

Diekmann

25
Kommentare zu "Wachstumsschub oder Schlafprobleme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: