Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Was kann die Ursache für Fehlgeburt zweimal hintereinander sein"

Anonym

Frage vom 03.02.2010

Liebes Hebammenteam,
ich bin sehr froh, Ihre Seite gefunden zu haben, da Ihre Antworten irgendwie Mut machen. Ich brauche ein bisschen Gelassenheit und hoffe, Sie können mir dabei helfen.
Ich bin mittlerweile 40 Jahre alt, wünsche mir schon seit fast 20 Jahren ein Kind, habe vor zwei Jahren die Diagnose von zwei verschlossenen Eileitern erhalten, die auch nicht durchgängig zu machen waren. Ich habe mich dann fast von meinem Kinderwunsch verabschiedet, Psychotherapie und Homöopathie in Anspruch genommen. Völlig überraschend war ich vor Weihnachten am Anfang einer Schwangerschaft, die hielt jedoch nur wenige Tage, da der Hcg-Wert nicht angestiegen ist. Ich bin tatsächlich direkt im nächsten Zyklus wieder schwanger geworden, am 33. Tag nach der Periode war der Hcg Wert bei 289, am 40. Tag nur bei 514. Das ist wieder keine Verdopplung, dafür konnte man dieses mal immerhin eine kleine Fruchthülle von 3mm erkennen. Habe das Gefühl, dass ich jetzt wieder kurz vor der Abbruchblutung stehe. Die Blutwerte waren ansonsten alle in Ordnung. Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass irgendetwas nicht stimmt, dass zweimal hintereinander die SS so früh zu Ende geht, oder ist das nur Zufall, weil ich ja auch schon etwas älter bin. Kann ich noch auf eine intakte SS hoffen und evt. irgendwie unterstützen? Möchte jetzt nicht wieder in die alten Sorgen verfallen. Herzlichen Dank fürs Lesen und viele Grüße

Antwort vom 05.02.2010

Hallo,
also im Moment ist ja noch nicht sicher, ob Sie nicht doch schwanger bleiben. Ich würde weiter abwarten, wenn die Werte langsam steigen, steigen sie aber auf alle Fälle und das ist ein Grund zu hoffen. Man sagt, dass SWS die so früh zu Ende gehen nicht entwicklungsfähig waren und das kann zum einem am Alter aber auch in anderen Dingen begründet sein. Zweimal, wenn es denn so sein sollte, direkt hintereinander ist viel und auch viel zum Aushalten, kann aber auch Zufall sein. Sie haben sicher schon viele Untersuchungen hinter sich und ob man sich dann nochmal aufmachen will aufs Neue zu schauen warum es nicht kklappt ist eine schwere Entscheidung, die Sie sicher am Besten mit Ihrem Partner besprechen, da das auch für ihn sicher eine sehr belastende Situation ist. Wenn Sie sich gemeinsam vorstellen können, das Wagnis einer Schwangerschaft einzugehen, bzw. der Ursachenforschung warum es wiederholt zu einer Fehlgeburt kam, dann ist das sicher der richtige Weg. Wenn nicht wäre ich behutsam, vielleicht muss auch Ruhe einkehren dürfen für Sie beide. Entweder um zu Zweit bleiben zu können oder evt. um auch durch diese Ruhe doch noch Eltern zu werden . Dass das alles leicht gesagt ist und nur schwer oder kaum umsetzbar ist, steht außer Frage, aber es las sich so , als wären Sie gerade zur Ruhe gekommen und nun durch die unerwarteten Schwangerschaften wieder aufgewühlt und gefühlt an einem Punkt von vor vielen Jahren. Ich weiss nicht was Sie bereits getan haben, ich persönlch würde eine Ärztin für traditionelle Chinesische Medizin suchen, die Medizin ist eine sehr ganzheitliche und das spricht mich sehr an und wirkt vertrauenserweckend. Wenn Sie anderes suchen, steht Ihnen die ganze Palette der sogn. sanften Medizin und der Schulmedizin offen, ich kann mir vorstellen, dass Sie da schon einiges ausprobiert haben. Ich denke die Frage ist, ist es aushaltbar es dem Zufall zu überlassen oder müssen Sie nochmal aktiv werden, wenn Sie diese Frage für sich klären können, werden Sie die Kraft und die Gelassenheit entwickeln, die Sie brauchen. Alles Gute, Judith

26
Kommentare zu "Was kann die Ursache für Fehlgeburt zweimal hintereinander sein"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: