Themenbereich: Stillen allgemein

"Niedrigeres Gewicht, als beim Kinderarzt- Anlass zur Sorge?"

Anonym

Frage vom 16.02.2010

Meine Tochter ist jetzt 12 1/2 Wochen alt. Bisher hat sie immer ordentlich zugenommen, wog bei der Geburt 3800g, vor 14 Tagen beim Kinderarzt 5620g. Gestern haben wir sie testweise mal zu Hause mit Leihwaage gewogen, und da wog sie nur 5.500g! Die Waage scheint immerhin auf ca. 50-100g genau zu sein. Die Kleine wird voll gestillt, hat am Anfang immer ca. 20 min. am Stück getrunken, seit ein paar Wochen oft nur 5-12 min. Ich stille sie 6-7 mal am Tag. Sie scheint eigentlich satt zu werden und macht den selben munteren Eindruck wie immer. War zwar letzte Woche erkältet, aber ohne Fieber und mit "normalem" 10min-Appetit. - Müssen wir uns Sorgen machen?

Antwort vom 17.02.2010

Hallo,
nein, bestimmt nicht. Waagen wiegen nie genau gleich und ich würde auch nicht zuviel wiegen, das verunsichert nur. Wenn Ihre Tochter bisher gut gediehen ist, dann gibt es keinen Grund zur Annahme, dass das auf einmal nicht mehr stattfinden sollte. Kinder nehmen in diesem Alter auch langsamer zu als ganz zu Beginn, es kann auch durchaus mal zu einer Stagnation kommen. Auch dass sie inzwischen schneller aufhört ist kein Indiz für zu wenig Milch sondern eher ein Zeichen für effektiveres Saugen. Sie wird auch immer wieder Tage haben, an denen sie mehr trinkt , um Milch anzuregen. Ihre Tochter ist schon in einem Alter, wo sie ein Zuwenig nicht hinnehmen würde ohne mehr einzufordern. Vertrauen Sie auf sich und Ihr Kind, ich bin sehr sicher, dass alles in Ordnung ist. LG Judith

19
Kommentare zu "Niedrigeres Gewicht, als beim Kinderarzt- Anlass zur Sorge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: