Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Mönchspfeffer sinnvoll nach FG wg Progesteronmangel?"

Anonym

Frage vom 20.02.2010

Hallo,
im Feb. 09 hatte ich eine FG da zu wenig Progesteron im Blut war.
...im Nov. 09 hatte ich eine Totgeburt in der 31.SSW... Kind Gesund-Plazenta teilweise mit Vakuolen durchsetzt und verkalkt war lt. Untersuchung aber nicht der Grund für Bettys Tot.
Ich habe seit dem einen regelmäßigen Zyklus von 32 Tagen (ES am 19ZT)

So, nun meien Fragen...
Soll ich Mönchspfeffer nehmen?
Wenn ja-wie???-jeden Tag oder erst ab dem ES und wie lange (bis zur Regel oder nach ES nur 14 Tage) oder den kompletten Zykus???

Und wenn ich dann Schwanger bin-wann soll ich es wieder absetzen? Könnte durch das Absetzen des MöPf (da es ja auch die Einnistung des Ei´s pos. mit unterstützt) eine FG ausgelöst werden?

Danke für ihre Antworten. =)

Antwort vom 21.02.2010

Mönchspfeffer hat sich bewährt in der 2. Zyklushälfte zur Unterstützung des Gelbköprers, der in dieser Zeit Progesteron produziert. Progesteron ist das Hormon, das in der (Früh)Schwangerschaft -grob gesagt- dafür sorgt, dass die Schleimhaut weiter aufgebaut wird und nicht abblutet.
Also wäre meine Empfehlung nach Ihrer Schilderung: wenn Mönchspfeffer, dann ab dem ES einnehmen und wieder absetzen mit Einsetzen der Blutung. Wenn Sie schwanger werden, können Sie ihn weiter einnehmen, ohne der Schwangerschaft zu schaden und können im Idealfall diese sogar unterstützen.
Etwa ab der 12. SSW ist die Plazenta selbst normalerweise "groß genug", um die Progesteronproduktion zu übernehmen, das ist auch ungefähr der Zeitpunkt, zu dem sich der Gelbkörper zurückbildet, solange können Sie nach meiner Einschätzung Mönchspfeffer einnehmen. In Ihrem Fall mit dieser traurigen Vorgeschichte wird man Sie aber sicher sehr genau überwachen, um möglichst zu verhindern, dass sich wieder Komplikationen ergeben. Im Falle einer Schw. sollten Sie ohnehin alle Maßnahmen und Mittel, die Sie einnehmen, mit Ihrer betreuenden FÄ bzw Hebamme absprechen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

23
Kommentare zu "Mönchspfeffer sinnvoll nach FG wg Progesteronmangel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: