Themenbereich: Kaiserschnitt

"Hätte der Kaiserschnitt vielleicht früher stattfinden sollen?"

Anonym

Frage vom 17.03.2010

Hallo liebes Hebammenteam


ich habe vor einigen Jahren meine Tochter per Notsectio mit Vollnarkose entbunden!
Die Herztöne waren während den Wehen immermal wieder runter gegangen, so wie ich es mitbekommen habe!
Zum Schluß wurde dann doch der Kaiserschnitt durchgeführt!
Im Op war dann alles ganz hektisch und irgendjemand meinte der Puls sei "Tachykard" sie müsse sofort raus! Was bedeutet das? War es knapp?
Hätte man nicht vllt. doch früher einen Kaiserschnitt machen können?
Sie lag auch noch eine Woche auf der Intensivstation ist dann aber gesund entlassen worden! Der Apgar war bei 3/7/9!
Ich mache keinem Vorwürfe die Ärzte haben korrekt gehandelt und ich bin froh das meine Tochter gesund ist! Ich möchte es nur besser verstehen um damit abzuschließen!

Antwort vom 19.03.2010

Hallo,
Tachykard bedeutet, dass das Herz sehr schnell schlägt. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben. Die APGAR Werte 3/7/9, sprechen dafür, dass die getroffene Entscheidung eine gute war. Wobei auch der Notkaiserschnitt für das Kind eine Stresssituation darstellt, die zu solchen Werten führen kann. Die Aussage, " sie müsse sofort raus" sprechen dafür, dass sich die Situation im OP verändert hat und dadurch der Eindruck entstand man müsse nun auch zügig handeln um dem Kind einen guten Start zu ermöglichen. Die Werte lassen den Schluss zu, dass sich Ihr Kind schnell erholt hat , so dass davon auszugehen ist, dass die Entscheidung zur richtigen Zeit gefällt wurde. Um zu entscheiden, ob der Kaiserschnitt idealerweise früher hätte stattfinden sollen müsste man mehr über den Geburtsverlauf wissen. LG Judith

16
Kommentare zu "Hätte der Kaiserschnitt vielleicht früher stattfinden sollen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: