Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"HCG nach Fehlgeburt noch positiv"

Anonym

Frage vom 29.03.2010

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich hatte am 13.01. in der 9.SSW eine Fehlgeburt! Dieses wurde am 14.01. festgestellt und am 15.01. wurde bei mir eine Ausschabung vorgenommen.
Seit dem hatte ich keine richtige Regelblutung, sondern lediglich immer nur so ein wenig Schmiere!
Ich bin bei meiner FÄ gewesen, die folgende HCG-Werte in meinem Blut (leider) noch gemessen hat:
17.02. = 151
22.02. = 101
01.03. = 59
08.03. = 29
15.03. = 24,3
Ich habe im Februar auch mal einen SS-Test gemacht, der natürlich (leider) auf Grund des HCG-Wertes noch positiv war!
Vom 20. - 22.03. und vom 25.-28.03. habe ich jeweils einen Ovulationstest gemacht, wo jeweils beide Streifen gleich stark bzw. der linke Streifen stärker ausgeprägt war, so dass ich eigentlich jeweils mit einem Eisprung gerechnet habe. Aber die Tempi steigt nicht!

Zudem habe ich so ein ständiges leichtes Ziehen im Unterleib, als käme die Mens, aber sie kommt nicht ...

Mein "Nest" habe ich versucht aufzuräumen, denn ich habe so einige Arbeiten im Haus erledigt, die unser "Nest" noch schöner machen sollen! Zudem habe ich mit meinem Partner einen Baum als Erinnerung in unserem Garten gepflanzt ...

Nun meine Frage:
Was kann ich tun, um meinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen!

Herzlichen Dank und Grüße von



Antwort vom 30.03.2010

Solange sich noch HCG im Blut befindet ist nicht damit zu rechnen, dass ein Eisprung stattfindet. Sie sollten das HCG entweder weiterhin kontrollieren lassen bzw mit Ihrer FÄ besprechen, ob eine erneute Ausschabung sinnvoll wäre. Bevor der Wert nicht auf "Null" zurückgegangen ist, kann sich der normale Zyklus nicht wieder einpendeln und ein neues "Nest" in der Gebärmutter einrichten, in das sich ein Ei einnisten könnte. Auch wenn die Entscheidung zu einer zweiten Ausschabung sicher schwer fällt, ist das evtl die einzige Lösung. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

26
Kommentare zu "HCG nach Fehlgeburt noch positiv"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: