Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"38. SSW - kann ich den Geburtsbeginn forcieren?"

Anonym

Frage vom 15.04.2010

hallo,
bin jetzt anfang der 38 ssw und ich kann einfach nicht mehr. mein baby ist sehr groß und sehr kräftig und das krankenhaus will mich noch bis zum schluß laufen lassen.
habe ödeme u etwas erhöhten blutdruck.
bin schlapp, marode u müde und möchte gerne schluß machen mit meiner ss. was kann ich tun.
wollte schon einen wehencocktail nehmen.weis aber nicht wie schnell es wirkt, habe meine anderen beiden kinder sehr schnell bekommen.
muttermund hat eine öffnung von gut 1,5 cm und wehentätigkeit ist auch da.

Antwort vom 16.04.2010

Ich kann gut verstehen, dass Sie genug haben! Zum Ende der Schw. ist alles sehr beschwerlich und frau wünscht sich nur noch, dass es los geht! Trotzdem sollten Sie alle Versuche wie Wehencocktail etc nicht ohne fachliche Begleitung durchführen - wenn überhaupt! Das Ingangkommen von Wehen ist eine Sache der Kommunikation zw Mutter und Kind, wenn beide dazu bereit sind und meistens funktioniert das ja auch gut. Wenn Sie die ersten beiden Kinder gut und unkompliziert bekommen haben, spricht ja nichts dagegen, zu erwarten, dass es diesmal genauso gut klappt. Daher sollten Sie sich trotz "Nase voll" noch ein bisschen gedulden... Vielleicht kann Ihnen jemand etwas abnehmen: die beiden Großen übers Wochenende zur Oma, mitsamt einem Korb Bügelwäsche?? Oder Sie haben Freunde/ Nachbarn, die schon mal Hilfe angeboten haben - scheuen Sie sich nicht, diese Angebote anzunehmen, die meisten Leute helfen gerne! Auch Ihr Partner kann Sie bestimmt unterstützen, so dass Sie noch mal ein paar ruhige Nächte haben und Kraft tanken können - nach Ihrer Beschreibung könnte es ja auch bald schon los gehen... Ich wünsche Ihnen ein schönes Geburtserlebnis mit einer netten Hebamme und ein gesundes Baby! Alles Gute!!

25
Kommentare zu "38. SSW - kann ich den Geburtsbeginn forcieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: