Themenbereich: Reisen mit Baby

"Wie kann ein Kind auf langen Autostrecken transportiert werden?"

Anonym

Frage vom 10.05.2010

Hallo liebes Hebammen Team,
wir wollen mit unserem Sohn in ca 2 Wochen unsere Familie besuchen fahren. Unser Sohn ist zu diesem Zeitpunkt 13 Wochen alt und wir werden eine Strecke von ca. 600 km (also ca 6 Stunden Fahrzeit) mit dem Auto fahren. Wir haben vor auch sehr früh morgens bzw. nachts loszufahren. Was müssen wir dabei beachten, damit es dem Kleinen gut geht? Ist diese Stecke dem Kleinen überhaupt zumutbar? Ich habe ja gelesen das die Kleinen eigentlich nicht so lange im Maxi Cosi sitzen sollten. Allerdings wenn wir diese Strecke fahren, wird er wohl eine ganze Weile da drin sitzen. Bisher ist das Autofahren (kleiner Strecken max. 30 min.) für den Kleinen gar kein Problem.
Vielen Dank und Viele Grüße

Antwort vom 13.05.2010

Hallo! Ich sehe kein Problem darin, mit Ihrem Sohn diese Reise anzutreten. Wichtig ist es, daß Sie ausreichend Pausen machen (für sich und das Kind).
Wenn Sie einen Hartschalenkinderwagen haben, könnten Sie versuchen eine Vorrichtung zu leihen, mit der man diese auf den Rücksitz festschnallen kann(Babymarkt).Somit könnte Ihr Baby liegen während der Fahrt.
Es stimmt, daß die Babys nicht soviel Zeit im Maxi Cosy verbringen sollten. Es geht dabei aber darum, daß dieser nicht zur alltäglichen Ablage des Babys genutzt wird. Es ist kein Problem, wenn es sich wie hier um eine einmalige Sache handelt.
Gute Fahrt und alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "Wie kann ein Kind auf langen Autostrecken transportiert werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: