Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Verfrühter ES durch ClomHexal?"

Anonym

Frage vom 14.05.2010

liebes hebammen-team.
bevor ich meine frage stelle, erzähl ich ein wenig die vorgeschichte.
also mein partner und ich versuchen schon ab oktober 2009 schwanger zu werden. leider ohne erfolg.organisch ist soweit bei uns beiden alles in ordnung. meine letzte periode begann am 3 mai und ging bis einschließlich 7. mai. ab dem 5.mai hat mir meine FA clomhexal50 verschrieben,womit ich auch am gleichen tag mit der einnahme begonnen habe.diese einnahme musste ich bis einschließlich 9.mai fortsetzen. am 12 mai kontrolle bei der FA. dann hatte ich bereits 3 eizellen.eine war an diesem tag bereits 2,1 cm groß und die anderen beiden jeweils 1,5cm.
ich soll am montag wieder zur FA zur eisprungauslösung mittels hormonen.
mein zyklus ist sonst immer regelmäßig und dauert im durchschnitt 31 tage. laut dessen müsste ich nächste woche sa/so den ES haben.
heute am 14.mai hatte ich für ca 4stunden ein starkes ziehen im unterleib. nun habe ich die vermutung das ich meinen eisprung hatte, ihn verpasst habe und ich somit noch einen monat "warten" müsse,da ich von meiner FA GV-verbot habe.
nun die frage : ist es möglich das mit der einnahme von clomhexal50 der ES eine woche früher stattfindet als normal?da ich ja erst am 7.mai den letzten tag meiner periode hatte.
würde mich über schnelle u baldige antwort freuen.

Antwort vom 15.05.2010

Laut Anwendungshinweis soll Clomhexal vom fünften bis neunten Zyklustag eingenommen, wobei der genaue Zeitpunkt dem Zyklus jeweils angepasst werden muss. Weann also dieses Zeitfenster ungefähr stimmt, sollte der ES zum ungefähr erwarteten Zeitpunkt stattfinden. In den Nebenwirkungen von Clomhexal ist als häufige Nebenwirkung das Stichwort "Unterbauchbeschwerden" aufgeführt. Ist es möglich, dass Ihre Beschwerden daher kommen, also nicht von einem verfrühten ES? Am besten, Sie setzen sich nochmal mit Ihrem FA in Verbindung, de Ihnen das Mittel verordnet hat und der Sie und Ihren Zyklus besser einschätzen kann als ich das aus der Ferne kann. Ich wünsche Ihnen alles Gute!!!

23
Kommentare zu "Verfrühter ES durch ClomHexal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: