Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Verunsichert durch die US-Messwerte"

Anonym

Frage vom 29.05.2010

37+5: Kopf zu klein - AU zu groß
Hallo, ich habe eine Frage die mich sehr beschäftigt und beunruhigt...
bei der letzten Messung im KH kam heraus, dass der Kopf meines Kindes SEHR klein ist und der Rest eher groß:

Meiner Werte bei 17+5:

BPD: 92,9 mm
FOD: 101,4 mm
KU: 307,4 mm
ATD: 117,2 mm
AU: 364,7 mm
KU/AU: 0,843 (Hilfe!!!)
FL: 72,7
Gewichtsschätzung: 3747 g

Dopper:
PI: 1,00
RI: 0,63


Zum Vergleich frühere Werte bei meiner FÄ:

21+1:

BPD: 56 mm
KU: 195 mm
ATD: 55 mm
AU: 173 mm
FL: 35 mm


32+1:

BPD: 85 mm
AU: 29,2 mm
FL: 62,8 mm


Warum hat mein Kind so einen kleinen Kopf?
Hat es eine Behinderung?
Warum ist der Rest so groß?

Habe solche Panik!!!

Antwort vom 31.05.2010

Es ist das Beste, wenn Sie sich die Werte von den Personen erläutern lassen, die sie ermittelt haben, denn aus den reinen Daten der Messungen lässt sich nicht viel dazu sagen. Der Wert, den Sie mit "Hilfe" gekennzeichnet haben, ist evtl auch ein Schreib-/Lesefehler?! Sollten Werte besorgniserregend gewesen sein, hätte Ihnen jemand etwas dementsprechendes gesagt - falls die nicht der Fall war, denke ich nicht, dass Sie sich Sorgen machen müssen. Wenn Ihnen etwas mitgeteilt wurde, was Sie beunruhigt hat, sollten Sie nochmal nachfragen und es sich erklären lassen. Fragen Sie den Ärzten ruhig ein Loch in den Bauch, es ist Ihr gutes Recht!! ich wünsche Ihnen alles Gute!!

22
Kommentare zu "Verunsichert durch die US-Messwerte"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: