Themenbereich: Abstillen

"Knoten in der Brust beim Abstillen"

Anonym

Frage vom 12.06.2010

Liebes Hebammenteam,

ich bin seit 1 Woche am Abstillen, da mein Kleiner gar nicht mehr an die Brust will. Nehme Phytolacca D2 und trinke viel Salbeitee.
Meine Brüste sind auch recht schlaff geworden, jedoch sin vereinzelt noch knoten zu spüren und wenn ich den Lütten auf dem Arm habe, schmerzt die Brust auch sehr.
Gehen diese Knoten irgendwann von alleine weg?
Ausstreichen hilft nur für kurze Zeit, nach paar Stunden spüre ich die Knoten wieder. Ansonten tut die Brust nicht weh, nur wenn Druck ausgeübt wird.
Sollte ich ggf. lieber Abpumpen? Das tue ich derzeit nicht, nur Ausstreichen, aber die Brust ist nicht prall, sondern schlaff.
Weiß nicht genau was die Knoten zu bedeuten haben und warum die Brust noch schmerzt.
Vielen Dank vorab.

Antwort vom 13.06.2010

Hallo!
Es ist nicht ungewöhnlich, wenn Sie noch vereinzelt Knoten spüren und auch noch eine gewisse Empfindlichkeit da ist. Je nachdem, welche Menge an Milch Sie noch bis vor kurzem produziert haben, kann es eine Weile (1-2 Wochen) dauern, bis die „Produktion ganz runtergefahren“ ist. Das Ausstreichen scheint für Ihre Brust nach wie vor eine gewisse Stimulation zu sein, wenn sich die einzelnen Stellen immer wieder füllen. Sie können mehrere Sachen probieren: wahrscheinlich tut Ihnen ein gut sitzender BH gut; nach dem Ausstreichen sollten Sie es mit Kühlen probieren (20min), damit einer Stimulation gleich entgegen gewirkt wird; wenn Ihnen Kälte nicht gut tut oder nicht viel hilft, könnten Sie auf die einzelnen knotigen Stellen Mercurialis perennis Salbe von Weleda 1-2 xtgl. applizieren (abdecken mit einen Stück Stoff oder ähnlichem wie eine Art Salbenverband und einfach drauflassen). Manchmal kann es Sinn machen, noch einmal das Kind trinken zu lassen; das bedeutet zwar auch Stimulation, aber ist oft sehr effektiv (mit dem Kinn an der Seite, wo die einzelnen Knoten sind). Einmaliges Abpumpen kann eine Möglichkeit sein. Ein Knoten sollte dann genauer angeschaut werden, wenn er sich durch keine Massnahme verändert und/ oder aber auch zunehmend schmerzt. Alles Gute für diesen neuen Mama-Kind-Abschnitt, Inken Hesse, Hebamme

34
Kommentare zu "Knoten in der Brust beim Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: