Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Unleserliche Eintragungen im Mutterpass"

Anonym

Frage vom 14.06.2010

Hallo liebe Hebamme,
ich habe heute meinen Mutterpass bekommen, wo von meiner Ärztin unter Punkt A;26. LSU dignostisl? oder so ähnlich eingetragen wurde. Zudem wurde lt. Erstuntersuchung eine Risikoschwangerschaft festgestellt, wozu Sie mir aber nichts gesagt hat, oder ich das nicht mitbekommen habe. Bei der Beratung zum Risiko steht der Vermerk, Grenzen Sono,NT. Was heißt das und was bedeutet das?

Vielen Dank im voraus

Antwort vom 15.06.2010

Leider kann ich Ihnen da gar nicht weiter helfen! Die Abkürzung LSU ist mir nicht bekannt. Unter A stehen die "Risiken", die schon bei Beginn der Schw. bestehen, also zB Allergien, Vorerkrankungen, sofern sie eine Rolle spielen undsoweiter. Ein solches "Risiko" bedeutet nicht gleich "Risikoschwangerschaft"! Wenn Sie zB eine Pflasterallergie haben wird das bei "4. Allergie" eingetragen, aber eine Pflasterallergie ist nichts, was für Schwangerschaft und Kind gefährlich ist. Wenn nach Einschätzung Ihrer FÄ ein Risiko für die Schw. besteht, hat sie das in dem rosa Kasten unten angekreuzt.
Zu all den Eintragungen fragen Sie am besten immer direkt nach, wenn Sie Ihren MP zurückbekommen, denn oft können nur die ÄrztInnen selber lesen, was sie geschrieben haben ;-)! Damit Sie nun nicht warten müssen bis zum nächsten Termin können Sie anrufen und evtl telefonisch in Erfahrung bringen, was die Eintragung bedeutet. Alles Gute!

22
Kommentare zu "Unleserliche Eintragungen im Mutterpass"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: