Themenbereich: Abstillen

"Wie lange reicht das morgentliche Stillen?"

Anonym

Frage vom 19.06.2010

Hallo,
mein Sohn ist nun fast 10 monate alt und ich stille ihn nur noch morgens und abends vor dem Bettgehen. Eigentlich wollte ich jetzt die Morgenmilch ersetzen, aber er nimmt mir partou keine Flasche. Wie lange reicht ihm das morgendliche Stillen noch, was könnte ich ihm sonst anbieten? Wieviel Milch am Tag benötigt er nach dem Abstillen und kann ich ihm schon Kuhmilch geben?
Vielen Dank, semoni

Antwort vom 20.06.2010

Hallo,

mit 10 Monaten ist die morgendliche und abendlich Milchmahlzeit natürlich keine vollständige Ersetzung der festen Nahrung. Ihr Kind wird aber von sich aus etwas anderes nehmen, wenn er auch morgens und abends feste Nahrung braucht. Sie können ohne weiteres so lange Stillen, wie es Ihnen beiden gut tut.
Wieviel ein Kind dann noch morgens trinkt ist sehr unterschiedlich.
Sie können auf keinen Fall im ersten Lebensjahr Kuhmilch verfüttern.
Wenn Sie eine Flasche geben wollen, dann wechseln Sie zu einer Babymilch, man kann durchaus das ganze Jahr die Pre-Nahrung geben, von dem her, versuchen Sie es einfach weiter.
Aber natürlich ist Ihr Sohn 10 Monate gestillt worden, das bedeutet auch Nähe, daß geben manche Kinder ungern auf.

Viel Spaß noch mit Ihrem kleinen Sohn.

Diekmann

21
Kommentare zu "Wie lange reicht das morgentliche Stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: