Themenbereich: Reisen in der Schwangerschaft

"Flugreise in der 17. SSW?"

Anonym

Frage vom 28.06.2010

Bräunliche Schmierblutungen und Flugreise?

Hallo,
ich bin in der 15 SSW und hatte vor einigen Tagen eine bräunliche Schmierblutung, die nach 2 Tagen wieder aufgehört hat. Nach zwei stressigen Arbeitstagen hatte ich prompt wieder einen Tag bräunlichen Ausfluss. Mit dem Kind war alles in Ordnung, und man konte im Ultraschall keine Ursache festmachen. Rötlich war die Blutun nie und Schmerzen habe ich auch keine. Nehme jetzt Magnesium und soll mich viel ausruhen. Seit einer Woche habe ich auch keine Blutung mehr. Nächsten Samstag möchten mein Mann und ich in den Urlaub fliegen, der Flug dauert 1,5 Stunden. Ich habe allerdings Angst, ein Rsiko einzugehen. Meine FA meint, ich müse mir das gut überlegen, sie könne leider keine Garantie ausstellen, dass alles Gut geht. Bin jetzt sehr verunsichert. Woher kann diese Blutung kommen? Löst ein Flug eventuell enie Fehlgeburt aus?
Danke für eine Antwort,
und ein Lob an diese tolle Seite.

Antwort vom 30.06.2010

Danke erst mal für Ihr Lob, das freut uns natürlich sehr!
Zu Ihrer Frage: Der Zeitpunkt, das 2. Schwangerschaftsdrittel ist rein statistisch ideal, denn in diesem Zeitraum entwickeln sich die meisten Schw. prächtig und der Mutter gehts gut, die Anpassungsbeschwerden sind überwunden und die Belastung der immer größer werdenden Schwangerschaft haben noch nicht begonnen. So gesehen könnten Sie keinen besseren Zeitpunkt für die Reise gewählt haben ;-)! Der vergleichsweise kurze Flug stellt keine besondere Belastung dar, vermutlich ist auch der bereiste Urlaubsort klimatisch nicht sooo anders, dass sich dadurch Probleme ergeben könnten?
Achten Sie auf der Reise darauf, ausreichend Wasser zu trinken (am besten ohne Kohlensäure), wenn Sie mit Venenschwäche belastet sind, sollten Sie während des Fluges Ihre Thrombosestrümpfe anhaben, Bewegen Sie die Beine immer wieder durch. Nach einer Statistik der Lufthansa sind in bis zu 70% der Flüge Ärzte als Passagiere an Bord (- leider gibt es keine Statistik über die Hebammendichte!), so dass Sie bei Problemen sogar evtl mit "Hilfe in der Luft" rechnen könnten!
Nehmen Sie Ihren Mutterpass mit in den Urlaub, vielleicht können Sie sich ein paar Worte wie "Schwangerschaft", "Schmerzen", "Hebamme", undsoweiter in der Sprache des bereisten Landes heraussuchen, damit Sie sich im Notfall (der hoffentlich nicht eintreten wird) äußern können. Achten Sie darauf, sich nicht allzu "fremd" zu ernähren, achten Sie auf sauberes Trinkwasser, gut durchgegartes Fleisch/ Fisch/ Eier und gut gewaschenes Obst und Gemüse. Bei Beschwerden sollten Sie eineN ÄrztIn aufsuchen.
Trotzdem wichtig, wie Ihre FÄ auch gesagt hat, es gibt keine Garantie für einen problemfreien Verlauf - die gibt es aber auch nicht, wenn Sie zu Hause bleiben. Ich wünsche Ihnen eine unkomplizierte Schwangerschaft und einen schönen Urlaub - wo auch immer!

32
Kommentare zu "Flugreise in der 17. SSW?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: