Themenbereich: Dammschnitt / -riss

"Wie hoch ist das Inkontinenzrisiko bei erneutem Dammriss 4. Grades"

Anonym

Frage vom 30.06.2010

Ich bin nun zum zweiten mal schwanger und bei der ersten Geburt enstand ein 4gradiger Dammriss. Da die Tendenz wieder zu einem großen Kind geht hat mir mein Frauenarzt zu einem Kaiserschnitt geraten. Die 1. Geburt ist nun 3,5 Jahre her und ich wollte wissen wie hoch die Gefahr ist bei einem weiteren Riss / Schnitt inkontinet zu werden.

Antwort vom 01.07.2010

Hallo,
ein erneuter DR4. Grades erachte ich als nicht wahrscheinlich und finde die Verletzung, die ein Kaiserschnitt macht deutlich größer. In Wahrscheinlichkeiten lässt sich das Inkontinenzrisiko meines Erachtens nach nicht ausdrücken. Wenn Sie nach dem Riss keine Probleme hatten den Stuhl zu halten glaube ich, dass das Risiko der Inkontinenz nicht so hoch ist. Wie ist denn der Riss verheilt? Ist die Narbe weich oder straff? Ich würde auf alle Fälle schon in der Schwangerschaft ab der 32. Woche eine sanfte aber regelmäßige Dammmassage machen um das Narbengewebe weicher werden zu lassen. Eine aufrechte Gebärhaltung, Seitenlage oder auch eine Geburt im Vierfüsslerstand reduziert das Dammrissrisiko auch beträchtlich. Holen Sie sich auf alle Fälle noch eine zweite Meinung ein, fragen Sie Ihre Hebamme, sie kann sich den Damm auch mal ansehen und Ihnen dadurch bei der Entscheidung helfen. DEr beste Weg ist auf alle Fälle der, der Ihnen am " sichersten " erscheint. LG Judith

35
Kommentare zu "Wie hoch ist das Inkontinenzrisiko bei erneutem Dammriss 4. Grades"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: