Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Besteht noch Hoffnung für die Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 23.07.2010

Sehr geehrtes Hebammenteam,

wir kommen gerade vom Gyn. und sind mit den Nerven ziemlich am Ende. Am Dienstag hatte meine Freundin eine leichte Blutung (ein paar dunkle Tropfen) woraufhin der erste Termin beim Gyn vorgezogen wurde (sollte erst am heutigen Freitag sein) und direkt am Dienstag stattfand. Hier war eine Fruchthülle, der Dottersack und der Embryo mit SSL 2,4 mm zu sehen, aber kein Herzschlag. Der Gyn meinte wir sind von der Größe des Embryos bei 6+0 SSW und das es noch keinen Herzschlag gibt sei (noch) nicht beunruhigend. Es wurde dann am Mittwoch Blut abgenommen um den ß-HCG-Wert zu bestimmen. Ergebnis = 12.325, also wohl in Ordnung in SSW 7). Wir sollten heute (2 Tage später) wiederkommen um die Entwicklung zu sehen. Ergebnis = 14.859 = zu wenig. Der Gyn meinte es sehe nicht gut aus, da gibt es wohl keine Chance. Er hat uns zuliebe dann noch einen US gemacht und dann sah man eine deutlich vergrößerte Fruchthöhle, größeren Dottersack und auch der Embryo war leicht gewachsen (SSL=2,8mm). Herschlag sagte er, er sei sich nicht so sicher (klar war es jedenfalls nicht, wir haben nichts gesehen). Er sagte bei >10.000 ß-HCG muss man eigentlich einen Herzschlag klar sehen (?!?). Wir sollen jetzt am Montag nochmal zum Blut abnehmen kommen und sollte da kein klarerer Anstieg des ß-HCG sein, dann wird es nix. Wir sind völlig am Ende weil wir dachten das bei einer Entwicklung der Frucht und einem Anstieg (wenn auch gering) des ß-HCG durchaus berechtigte Hoffnungen bestehen?! Sollten wir aufgeben?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 24.07.2010

Hallo, das einzig bedenkliche finde ich, dass Ihr FA Sie am Anfang der Schwangerschaft so oft einbestellt (3 x in einer Woche...) und übermäßig kontrolliert. Die Untersuchung am Dienstag hätte völlig ausgereicht und aus allen weiteren Befunden kann ich weder etwas unnormales noch etwas eiliges erkennen. Ich würde Ihnen vorschlagen mindestens eine Woche zu warten bis zu einer nächsten Untersuchung. Um so mehr und kurzfristiger gemessen und kontrolliert wird, desto mehr "passt nicht" zueinander. Ihr Kind ist gewachsen, der HCG steigt, mehr muss derzeit gar nicht festgestellt werden. Ich finde es regelrecht absurd, wenn bei einem Wachstum des Kindes der "fehlende Herzschlag" moniert wird. Wo Wachstum ist, da ist auch Leben. Ihre Freundin ist schwanger und die Schwangerschaft ist in der Gebärmutter angesiedelt. Mehr muss in der 6. SSW nicht festgestellt werden. Das reicht eigentlich bis zur 9.-10. SSW, wenn vorher nichts auftritt, was Ihre Freundin selbst bemerkt. Erst dann ist die erste Untersuchung nach Mutterschaftsrichtlinien vorgesehen, bei der dann auch der Herzschlag zu sehen sein müsste. Wenn Sie nicht in dauernder Verunsicherung leben möchten, würde ich Ihnen ehrlich gesagt raten erst mal eine Untersuchungspause einzulegen bzw. zu jemandem zu gehen, der eine Schwangerschaft entspannter sieht. Es gibt zwar keine Garantie auf eine intakte Schwangerschaft, die Häufigkeit der Kontrollen steigert die Wahrscheinlichkeit einer positiven Entwicklung jedoch keinesfalls.
Lassen Sie sich zu nichts drängen, von dem Sie selbst nicht absolut überzeugt sind.

Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

34
Kommentare zu "Besteht noch Hoffnung für die Schwangerschaft?"
BenLizzy
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 26.07.2010 18:51
Das Herz pocht!
Noch ist unsere Freude verhalten, ABER trotz weiterhin langsam ansteigender HCG-Werte haben wir heute das kräftige Herz pochen sehen. Der FA sagt wir sollen noch ruhig bleiben, die Werte sehen nicht gut aus, wir sind trotzdem wieder hoffnungsvoller. Danke Ihnen für die Antwort und die Beruhigung unserer Gemüter.

Viele Grüße
Shadowmoon
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 27.07.2010 11:02
Alles gute
Na da drücke ich mal alle Daumen :-)

Aber da sieht man wieder das die medizinischen Möglichkeiten nicht nur gutes bringen. Früher hat man vor dem dritten Monat meist gar nix wirklich gewußt und da war es dann eindeutiger.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: