Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Wie kann eine Einleitung mitbestimmt werden ?"

Anonym

Frage vom 02.08.2010

hallo,undzwar bin ich heute ausgezählt aber es hat sich noch nichts getan meine fr.ärtztin hat gesagt wenn sich bis mittwoch nichts getan hat muss ich ins krankenhaus und dann wird eingeleitet.da mein erstes kind auch überfällig war wurde auch eingeleitet aber dann wurd es zu einem notkaiserschnitt.jetzt wollte ich wissen ob ich es selber entscheiden kann womit eingeleitet werden soll davon abgesehen wird es einmal versucht wenn es nicht klappt dann machen die ein kaiserschnitt können sie mir vielleicht einen rat geben was ich machen kann ich weiss echt nicht mehr weiter,da ich nicht möchte das es wieder zum ks.wird.im voraus danke

Antwort vom 03.08.2010

Hallo,
wenn die CTG´s , der US und Ihr Befinden gut sind, dann gibt es keinen Grund so schnell einzuleiten. In der Regel kann Frau 10- 14 Tage übertragen, wenn alles ok ist. Sie müssten dann zwar etwas häufiger zur Kontrolle zum Arzt aber mehr auch nicht. Wenn Ihre Ärztin das nicht unterstützt würde ich diesen Wunsch in der Klinik ansprechen und bitten so zu verfahren. Die meisten Kinder machen sich innerhalb dieser Zeit auf den Weg von ganz alleine, es braucht einfach nur ein bisschen Geduld. Sie brauchen sich nicht in eine Einleitung drängen lassen. Fragen Sie genau nach , wenn man Sie nicht warten lassen will und hinterfragen Sie das auch. Die Art der Einleitung zu bestimmen ist schwieriger, weil man das Mittel vom Zustand des Muttermundes abhängig macht, aber Sie sollten auf alle Fälle nach den Alternativen fragen und auch Ihre Sorge, dass das alles wieder zum Kaiserschnitt führt äußern. Wenn die ausgewählte Klinik da kein Entgegenkommen zeigt und es noch eine andere in Ihrer Nähe gibt, könnten Sie auch diese aufsuchen und sich dort vorstellen und Ihren Wunsch vortragen. Ohne Grund sollte nicht eingeleitet werden und ein so kurze Terminüberschreitung alleine stellt keinen Grund dar. LG Judith

19
Kommentare zu "Wie kann eine Einleitung mitbestimmt werden ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: