Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Wie Eisprung berechnen bei unklarem Zyklus?"

Anonym

Frage vom 05.08.2010

Liebes Hebammenteam,

habe im Februar 2010 meine Pille (Lovelle) abgesetzt, die ich ca. 15 Jahre genommen habe und mit der ich auch nie Probleme, sprich Zwischenblutungen oder ähnliches gehabt habe.
Nach Absetzen der Pille bekomm ich nun aber immer eine Woche vor meiner Periode einen bräunlichen Ausfluss (ohne Blut), der so ca. 7 Tage dauert und der dann in meine "richtige" Periode übergeht, die dann nochmal so ca. 5 Tage dauert. Da ich nicht genau wusste, ab wann ich rechnen muss, um meinen Eisprung zu bestimmen, hab ich mir Ovulationstest gekauft. Mein Eisprung findet, wenn ich ab dem 1. Tag des braunen Ausflusses rechne, so um den 21. Zyklustag statt (sehr spät oder?), wenn ich ab dem 1. Tag meiner "richtigen" Periode rechne, so um den 13. Zyklustag. Dieses Mal war z. B. mein Eisprung am 29./30.07 und der braune Ausfluss ging am 05.08. wieder los.

Nun meine Fragen:

Ab wann soll ich rechnen? Soll ich ab 1. Tag brauner Ausfluss rechnen oder soll ich ab 1. Tag meiner Periode rechnen? Und ist der braune Ausfluss altes Blut?

Da meine zweite Zyklushälfte ja sehr kurz ist, mache ich mir Sorgen, dass ich einen Lutealphasendefekt habe und die befruchtete Eizelle nicht genügend Zeit hat, sich in die Gebärmutteschleimhaut einzunisten ( hab ich in einem Buch gelesen und mach mir jetzt große Sorgen).

Hilft mir da der sog. Mönchspfeffer oder Frauenmanteltee oder mach ich dadurch meinen Zyklus noch schlimmer und bring ihn ganz durcheinander, weil regelmäßig ist er ja, ich weiß ganz genau, wann der braune Ausfluss kommt und wann ich meine richtige Periode bekomme.

Ich würde so gerne schwanger werden, effektiv "üben" wir jetzt seit Mai/Juni. Ist meine Panik noch zu früh oder kann ich wirklich diesen Defekt haben? Ich gehe regelmäßig (jedes halbe Jahr) zum Frauenarzt und bis jetzt war auch immer alles in Ordnung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und Ihre Antwort schon mal im voraus!

Viele Grüße


Antwort vom 09.08.2010

Nach 15 Jahren Pille ist es nicht ungewöhnlich, dass der Zyklus sich verändert hat, deswegen brauchen Sie sich erst mal keine Gedanken zu machen. Da der Eisprung genau passt mit der Rechnung ab Ihrer Periode, finde ich diese "Störung" gar nicht so schlimm. Sie können es mit einem Mönchspfefferpräparat (Apotheke) versuchen, immer ab dem Tag des ES bis zum Einsetzen der "richtigen" Periode, es ist gut möglich, dass damit die leichte Blutung in der 2. Zyklus-Hälfte aufhört. Schwanger werden können Sie vermutlich trotzdem, da das leichte Schmieren meist nicht ausreicht, eine Einnistung zu verhindern. Dass es nicht gleich klappt ist völlig normal.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

29
Kommentare zu "Wie Eisprung berechnen bei unklarem Zyklus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: