Themenbereich: Flaschennahrung

"Von Pre-Nahrung auf andere Nahrung wechseln?"

Anonym

Frage vom 07.08.2010

Hallo, meine Tochter ist jetzt drei Monate alt. Bis zur fünften woche hat sie abgepumte Muttermilch bekommen und ab da Bebivita Pre Nahrung. Sie hat schon sehr lange Probleme mit dem Stuhl, er ist immer sehr fest und manchmal muss ich nachhelfen damit er rauskommt. Allerdings macht sie regelmäßig jeden Tag. Meine Frage, Sollte ich doch auf eine andere Nahrung umsteigen und wenn welche. Danke im Vorraus für ihre Antwort.

Antwort vom 09.08.2010

Hallo!
Es gibt keine bestimmte Nahrung, zu der ich Ihnen raten kann, weil leider doch immer wieder jedes Kind andere Erfahrungen macht mit dem ein oder anderen Hersteller von Flaschennahrung. Keinesfalls macht es eine Folgenahrung besser, da diese immer noch schwerer verdaulich ist. Prinzipiell hilft es vielen Kindern, wenn 1-bis mehrmals am Tag die Pulvernahrung auf der Grundlage von Fencheltee (statt reinem, abgekochtem Wasser) hergestellt wird. Bauchmassage, Fußsohlenmassage und Fahrradfahren auf dem Wickeltisch, viel Bauchlage(!) und noch etwas Geduld sind auch hilfreich, denn demnächst wird Ihr Kind nochmals mobiler (insbesondere auf dem Bauch) und hilft sich somit selbst zu einer leichteren Verdauung. Manchmal ist auch noch ein Besuch beim Osteopathen nützlich; der schaut, ob der Beckenbereich symmetrisch, entspannt und „durchlässig“ ist.
Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

25
Kommentare zu "Von Pre-Nahrung auf andere Nahrung wechseln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: