Themenbereich: Schlafen

"Einschlafprobleme durch Geschwisterkind?"

Anonym

Frage vom 17.08.2010

Einschlafprobleme durch Geschwisterkind?

unsere Tochter (21 Monate) schläft seit 3 Wochen nicht mehr allein ein. Bis dahin ist sie immer problemlos nach unserem Abendritual (Trinken, Baden) gut allein eingeschlafen. Aber seit kurzem muß immer mein Mann oder ich bei ihr am Bett sein, damit sie einschläft. Sobald wir rausgehen, fängt sie an zu weinen und beruhigt sich auch nicht von allein. Wenn Sie einmal eingeschlafen ist, schläft sie dann aber auch meist problemlos durch (ca. 12 Std)

Nun wurde vor 5 Wochen unser Sohn geboren und wir vermuten, dass das Verhalten damit zusammenhängt.

Unsere Frage: Wie gehen wir mit Ihrem neuen Schlafbedürfnis um. Geben wir aufgrund der neuen Situation Ihrem verstärkten Bedürfnis nach Nähe nach und bleiben vorerst bei ihr im Zimmer bis zu eingeschlafen ist (was wir bisher getan haben). Oder schaffen wir damit ein negatives Verhaltensmuster und sollten Sie wieder dazu bringen, allein einzuschlafen?

Vielen Dank!

Antwort vom 19.08.2010

Hallo!
Ich würde auch vermuten, dass das Geschwisterchen die heile Welt Ihrer Tochter gerade kurzfristig umgeschmissen hat und sie wahrscheinlich vielfach die Bestätigung braucht, dass Mama und Papa weiter für sie da sind. Entsprechend halte ich es für wichtig, auch dieses Bedürfnis immer wieder zu stillen und ihr die nötige Nähe zu vermitteln. In dem Alter wird es ein bisschen dauern, ehe Ihre Grosse ihren Platz in der neuen Konstellation gefunden hat und sie ist natürlich noch nicht mit logischen Argumenten zu beruhigen. Dennoch geniessen auch diese Kleinen diesen besonderen Kontakt zu Säuglingen und je mehr die beiden miteinander kommunizieren dürfen (demnächst wird Ihr Sohn lächeln und damit auch seine Schwester bewusst anlächeln), desto mehr wachsen die Beiden zusammen. Vielfach bewährt hat sich auch, dass jetzt der ein oder andere Elternteil (zur Zeit am ehesten Ihr Partner) sich allein um Ihre Tochter kümmert und etwas unternimmt. Das stärkt auch deren Band und birgt etwas besonderes für Ihre Tochter. Mit diesen „nährenden“, beruhigenden Massnahmen während des Tages wird es Ihrer Tochter vielleicht bald wieder leichter fallen, alleine einzuschlafen. Auch, wenn Sie mit Ihrem neugeborenen Sohn Ihren familiären Rhythmus wieder gefunden haben, wird das Ihrer Tochter Sicherheit geben; schliesslich werden die letzten Wochen für Sie alle eher ungeordneter verlaufen sein. Übrigens zeigen viele Kinder in dem Alter wieder eine erneute „Schwere“ zum Einschlafen. Manchmal sind es auch äussere Reize (Fernsehen etc.), die dazu führen können. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

24
Kommentare zu "Einschlafprobleme durch Geschwisterkind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: