Themenbereich: Kaiserschnitt

"Nach zweitem Kaiserschnitt zu schnelle Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 27.08.2010

Hallo! Ich habe eine 4,5 Jahre alte Tochter und einen am 2.9. sieben Monate alten Sohn. Beide wurden nach Blasensprung und abfallenden Herztönen während der Wehen per Kaiserschnitt geholt. Wegen ausbleibender Periode habe ich heute "pro forma" einen Schwangerschaftstest durchgeführt "positiv"! Man sagte mir im Krankenhaus, dass ich 2 Jahre nicht schwanger werden dürfe. Ein weiteren Kind war absolut nicht geplant, wir hatten mit dem Thema jetzt nach unserem 2. Kind völlig abgeschlossen und ich habe auch gleich nach dem Wochenbett wieder verhütet. Nur leider habe ich 2x die Pille statt abends erst am nächsten Mittag nachgenommen, weil ich sie abends vergessen habe. Sowas passiert mir immer mal wieder, seit 10 Jahren - und NIE kam da eine Schwangerschaft heraus! Naja... Aber wir wollen das Baby sehr gerne bekommen - und hoffen, dass es überhaupt geht! Wir würden mit einem evtl. notwendigen Abbruch absolut nicht klarkommen. Ich bin sicher nicht die Erste, der soetwas passiert, aber ich glaube die meisten haben erst einen Kaiserschnitt hinter sich und ich eben 2. Ich würde diesmal einen Kaiserschnitt auch aktiv wollen - habe gelesen, das würde einen Gebärmutterriss auch unwahrschienlicher machen. Ist es möglich, dass ich dieses Kind austragen kann? Ich konnte heute keine Frauärztin mehr ereichen (Freitag Nachmittag) und sorge mich sonst jetzt das ganze WoE. Vielen Dank schonmal und liebe Grüße!

Antwort vom 28.08.2010

Hallo, es geht auf jeden Fall, dass Sie das Kind bekommen. Eine längere Pause wird zwar empfohlen, das heisst aber nicht, dass eine kürzere unmöglich ist. Die längere Pause wird empfohlen, damit die Kaiserschnittnaht gut verheilen kann. Alle Empfehlungen beruhen auf Durchschnittszahlen, die für jede einzelne nichts aussagen. Mit anderen Worten kann es sein, dass eine Frau mit langer Pause eine Komplikation erleidet, eine mit kürzerer oder noch mehr Kaiserschnitten jedoch nicht. Insgesamt ist die Gebärmutterruptur (Reißen der Gebärmutter) ein sehr seltenes Ereignis.
Ein Abbruch ist nur dann eine Lösung, wenn die Frau selbst ihn unbedingt möchte. Ansonsten würde in Ihrer Situation sicher eine etwas engmaschigere Überwachung erfolgen, ggf. die Gebärmutterdicke per Ultraschall gemessen an der Nahtstelle. Nicht zu empfehlen wäre eine spontane Geburt, da das Risiko bei Geburtswehen am höchsten ist. Da Sie die aber für sich schon ausgeschlossen haben, ist das ja kein Thema.
Versuchen Sie entspannt zu bleiben und erst mal abzuwarten. Sie haben alles richtig gemacht und einen 100%- Schutz vor einer erneuten Schwangerschaft gibt es halt nicht. Wenn Sie das ungeplante Kind an sich schon so gut annehmen können, haben Sie schon gute Voraussetzungen.

Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "Nach zweitem Kaiserschnitt zu schnelle Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: