Themenbereich: Stillen allgemein

"nächtliches Stillen nur eine Phase?"

Anonym

Frage vom 07.09.2010

hallo, liebes hebammenteam,
meine tochter ist 8 monate alt. Sie bekommt schon 3x Beikost tagsüber und wird frühen und späten nachmittag, vor dem einschlafen gestillt.Sie schläft im Beistellbett neben mir und bis vor 2 Wochen habe ich die nächtlichen Stillmahlzeiten, die bis dahin teils alle 2 Std. waren auf 0 Uhr und dann 4 Uhr reduziert (ich habe sie teils nur im Arm gewiegt bzw. sie nur kurze Zeit saugen lassen). Doch jetzt will sie ab Mitternacht wieder nahezu alle 1,5-2 Std. an die Brust und weint heftig, wenn ich etwas anderes versuche. Ich denke, sie hat einen Schub, denn da war es immer noch so und natürlich das Zahnen. aber ich bin langsam am ende meiner kräfte! vielleicht gibt es sich wieder aber wenn nicht?

Antwort vom 09.09.2010

Hallo!
Das hört sich doch prima an, so viel an Beikost, wie Ihre Tochter schon isst. Und ich vermute auch, dass es sich um eine Phase handelt, die wieder vorbei geht. Es ist die typische Zeit des Fremdelns. Da haben alle Kinder den grossen Drang, Mama`s sicheren Hafen zu spüren. Vielleicht ist in letzter Zeit auch etwas herausforderndes passiert, was Ihre Tochter zu bewältigen hat. Wenn Ihre Tochter den nächsten Entwicklungsschritt bewältigt hat, ist sie auf ihrem Weg zu mehr Selbstständigkeit schon wieder ein Stück weiter. Jede anstrengende Zeit ruft nach einem Mittagsschlaf und im Haushalt mal wieder fünf gerade sein zu lassen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

18
Kommentare zu "nächtliches Stillen nur eine Phase?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: