Themenbereich: Fehlgeburt

"Ausschabung notwendig oder kann man warten?"

Anonym

Frage vom 28.09.2010

Hallo, ich bin schwanger, meine letzte Regelblutung began am 26.7., allerdings hat die Gynäkologin nach mehreren Untersuchungen und Messungen in der vergangenen Woche festgestellt, dass ich erst 5 Wochen und 4 Tage schwanger bin (Auf dem Ultraschall waren aber nur Fruchthöhle und Dottersack zu erkennen, sie meinte aber, wo ein Dottersack sei, sei auch ein Embyo). Der BHCG-Wert betrug 27.000.

Heute - 1 Woche später - war ich wieder beim Arzt. Der Dottersack war 7,4 mm, die Fruchthöhle 16mm, ein Embryo war nicht zu sehen. Mir wurde nun zu einer Ausschabung geraten, gegen die ich mich streube.

Vor diesem Hintergrund habe ich folgende Fragen:

1. Kann es sein, dass da trotzdem ein Embryo ist/sich noch entwickeln wird? Lohnt es sich, zu warten?

2. Ich würde einen natürlichen Abgang vorziehen. Kann man sagen, wann der erfolgen würde? Ist eine Ausschabung wirklich notwendig?

Ich danke sehr im Voraus für die Beantwortung.


Antwort vom 30.09.2010

Hallo! Ich würde davon ausgehen, daß es keinen Embryo gibt und diese Schwangerschaft leider nicht zu halten ist. Sie haben aber Recht damit, daß Sie noch warten können mit einer Ausschabung (vorausgesetzt, daß Sie kein Fieber, Schmerzen und verstärkte Blutungen bekommen). Sie hätten dann die Möglichkeit den Verlust zunächst einmal wahrzunehmen und könnten vielleicht noch die letzte Chance nutzen, doch schwanger zu sein oder dem Körper und Ihrer Seele ihre zu Zeit geben, die er/sie zum Abgeben braucht.
Es ist allerdings auch möglich, daß es keinen spontanen Abbruch gibt und dann kann es auch zu entzündlichen Prozessen kommen. Sie sollten auf jeden Fall mit Ihrer Gynäkologin zusammenarbeiten. Achten Sie gut auf sich und nehmen Sie die Zeichen Ihres Körpers wahr.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "Ausschabung notwendig oder kann man warten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: