Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Unterleibsbeschwerden nach dem Stuhlgang - Endometriose?"

Anonym

Frage vom 01.10.2010

Hallo liebes Hebammen-Team!
Ich bin 26 jahre alt lebe z.zt. in den u.s.a. besuche aber hauefig ihre Seite, da ich schon viel Interessantes erfahren habe und ich mir sehr ein Baby wuensche. Es hat leider bis jetzt noch nicht geklappt. Leider ist das deutsche gesundheitssystem nicht mit dem amerikanischen zu vergleichen. Daher habe ich bisher nur regelmaessig "Abstriche" machen lassen, da war bisher alles in ordnung. Ich nehme jetzt schon seit knapp 2 Jahren keine Pille mehr und werde langsam ungeduldig. Mein Mann scherzt ich muss mich halt gedulden oder sonst stimmt vielleicht was mit ihm nicht. Ich finde das aber gar nicht mehr so lustig! Allerdings haben wir in diesem Land nicht so einfach die moeglichkeit uns beide auf eventuelle probleme untersuchen zu lassen, da stellt sich dann gleich immer die kostenfrage. Ich habe eigentlich einen relativ regelmaessigen Zyklus(29 Tage), weiss daher auch ungefaehr meinen Eisprung. Nun zu meiner frage: Ich bekomme manchmal, nicht jeden Monat, vor dem einsetzen der periode (ca. 1 tag davor), morgens direkt nach dem Stuhlgang schwere beidseitige unterleibskraempfe. Eigentlich erst wieder, seitdem ich die pille abgesetzt habe. ich hatte sie zuvor fuer ca. 3-4 jahre genommen und hatte davor schon manchmal schwere Kraempfe (als teenager). Ich habe auch sonst seit kurzem oefter leichtere Beschwerden im Unterleib direkt nach dem Stuhlgang, die dann aber schnell wieder verschwinden. Es kommt mir vor, als ob die Schmerzen in den Eierstoecken, bzw. in der Gebaermutter oder Bauchhoehle sind. Nun habe ich neulich zum ersten mal etwas ueber Endometriose gelesen, uber die moeglichen Anzeichen und die recht komplizierte diagnose. Was meinen sie, sollte ich mich darauf untersuchen lassen, da es ja bisher noch nicht geklappt hat oder sind es doch wahrscheinlich "normale" Menstruationsschmerzen und kein Grund zur Besorgnis.
Vielen dank schonmal im Vorraus und entschuldigen sie bitte die laenge meiner frage!

Antwort vom 03.10.2010

Ich kann verstehen, dass Sie enttäuscht sind, wenn Sie seit 2 Jahren jeden Zyklus vergeblich hoffen! Trotzdem gebe ich Ihrem Mann recht, der das Ganze mit Humor und Gelassenheit zu nehmen versucht: Setzen Sie sich nicht unter Druck, dadurch klappts nicht leichter!
Da Ihre Beschwerden unmittelbar im Zusammenhang mit der Darmentleerung auftreten, ist es auch möglich, dass es sich um ein Darmproblem handelt - vermutlich eher als eine Endometriose. Sie können versuchen, ob die Umstellung der Ernährung daran etwas ändert, auf jeden Fall sollten Sie ärztlich abklären lassen, ob ein ernstzunehmendes Problem vorliegt. Ob das dann auch etwas mit Ihrer bisher leider erfolglosen Familienplanung zu tun hat, kann sich dann herausstellen. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es nix Schlimmes ist und dass es bald klappt mit dem Nachwuchs...!

22
Kommentare zu "Unterleibsbeschwerden nach dem Stuhlgang - Endometriose?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: