Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Verhindert Mönchspfeffer den Eisprung?"

Anonym

Frage vom 17.10.2010

Mein ES und Mönchspfeffer

Hallo, ich habe im August diesen Jahres meine Pille abgesetzt. Ich bin jetzt im 3. ÜZ und habe vom FA Möpf bekommen. Sie meinte ich könne das mal versuchen da meine 2. ZH bei 10 oder 11 Tagen lag und sich wohl die Gebärmutterschleimhaut zu schnell wieder abbaut. Allerdings bin ich jetzt bei ZT 15 und habe seit ZT 8 zwei Balken auf dem CBM. aber ein ES ist nicht in Sicht. Kann der Möpf im dümmsten Fall den ES verhindern? die letzten beiden ZK hatte ich den ES am 12. Oder 13. ZT. Die Temperatur ist auch seltsam. Vielleicht können sie ja mal schauen.

http://www.mynfp.de/display/view/174097/

Absetzen Oder weiter nehmen?? Bin mir unsicher. Habe echt Panik meinem ZK kaputt zu machen.

Gruß

Antwort vom 18.10.2010

Hallo,
Ihre Abkürzungen sind eine wirkliche Herausforderung!:)
Nein Mönchspfeffer verhindert keinen Eisprung. Allerdings führt eine jahrelange Pilleneinnahme durchaus dazu, dass der Zyklus sich nicht wunschgemäß entwickelt. Sie können bei kurzer Einnahme mit mind 6 Monaten Wartezeit rechnen, sollten Sie die Pille viele Jahre genommen haben, kann es auch durchaus länger dauern bis sich ein regelmäßiger Eisprung einstellt. Zudem hat man nicht in jedem Zyklus einen Eisprung es gibt auch Phasen, die ohne Eisprung ablaufen, die hatten Sie früher auch, das haben Sie nur nicht mitbekommen. Ich würde beim Mönchspfeffer bleiben und alles andere muss man abwarten. Aus drei Zyklen lassen sich noch keine Gesetzmäßigkeiten ableiten, dafür braucht man einige Monate mehr um Ihnen dazu was sagen zu könnnen. Notieren Sie fleissig weiter und lassen Sie sich nicht stressen. LG Judith

34
Kommentare zu "Verhindert Mönchspfeffer den Eisprung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: