Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Analvenenthrombose in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 17.10.2010

Welche Salben helfen bei einer Analvenenthrombose in der Schwangerschaft

Antwort vom 19.10.2010

Normalerweise werden heparinhaltige Salben verschrieben, die außerdem kühlende Bestandteile enthalten. Sitzbäder, z B mit Eichenrindenextrakt können zusätzlich kühlend und abschwellend wirken. Sie sollten das Präparat, das Sie anwenden, am besten mit Ihrer FÄ oder Hebamme absprechen. Gute Besserung!

25
Kommentare zu "Analvenenthrombose in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: