Themenbereich: Medikamente in der Stillzeit

"welches Medikament bei starken Regelschmerzen in der Stillzeit?"

Anonym

Frage vom 25.10.2010

Hallo,meine tochter ist jetzt fast 5monate alt und ich stille voll.Bald ist die schöne zeit ohne periode vorbei und mir kraust es schon jetzt.habe vor der geburt sehr starke Perioden schmerzen gehabt,die mir monatliche aufenthalte im Krankenhaus gebracht haben.Meine Frage ist welche medikamente ich während des stillens nehmen kann,wenn der fall der fälle eintrifft.
gibt es hömopathische oder andere schmerzmittel die ich im zeitraum vor und während der periode nehmen kann?die hömopathie ist weit gefächert und ich bin einfach überfordert weil es so viele mittel gibt.Meine Beschwerde während der periode sind, sehr starke wehenartige schmerzen,erbrechen(habe meistens nur zäpfen genommen),,schweissausbrüche bis hin zum kreislaufzusammenbruch.Die Geburtswehen waren nicht so stark als meine Periodenschmerzen!!ich bin wirklich für eine Antwort seh dankbar!!!Vielen Dank!

Antwort vom 26.10.2010

Hallo!
Als erstes wünsche ich Ihnen natürlich, das das Stillen Sie noch länger vor dem Beginn der Regelblutung schützt und Sie danach vielleicht gar nicht mehr trifft. Leider kann ich Ihnen in keinster Weise Medikamente empfehlen, weil ich nicht weiss, welches Grundproblem diese sehr starken Schmerzen auslöst. Für eine konkrete Diagnose ist definitiv Ihr/e FrauenAerztIn zuständig und dort hin sollten Sie sich auch vertrauensvoll wenden. Ein Medikament muss individuell abgestimmt sein. Wenn ein passendes Medikament für Sie gefunden wurde, ist es unproblematisch bei www.embryotox.de konkret sich nochmals rückzuversichern, ob Sie es auch während der gesamten Stillzeit nehmen können. Die Fachleute in Berlin sind die wichtigsten Ansprechpartner und Ihr/e AerztIn kann dort auch direkt Kontakt aufnehmen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

31
Kommentare zu "welches Medikament bei starken Regelschmerzen in der Stillzeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: