Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ich möchte nach FG wieder schwanger werden"

Anonym

Frage vom 06.11.2010

Liebes Hebammen Team,
ich habe im Mai diesen Jahres eine Fehlgeburt in der 7ss gehabt. Ich bin Blutgruppe O negativ und habe 48 stunden nach der Blutung die Spritze (Prophylaxe) bekommen. Ebenfalls habe ich dann noch eine Auffrischung der Röteln Impfung bekommen da der Titer nicht ausreichend war. Seit August darf ich nun wieder schwanger werden. Ich habe den Clearblue monitor von einer Freundin und das funktioniert auch einwandtfrei.
Leider hat es noch nicht geklappt. Ich habe immer sehr starke schmerzen bei dem sogennannten mittelschmerz und auch bei meiner Periode. die letzte Blutung war sehr stark und hatte auch sehr viel Teile von der Gebärmutter erhalten wie auch bei dem damaligen Abgang. Könnte es sein dass es wie ein kleiner Abgang war? Wurde die Spritze damals rechtzeitig gegeben oder kanne es auch daran liegen dass ich nicht mehr schwanger werde? Was raten Sie mir? Soll ich mich beim Arzt nochmals durchchecken lassen? Kann man testen ob sich antikörper gebildet hätten? Können die starken Periodenschmerzen auf ein Myom ect. deuten? Ich weiss, eine sehr lange Frage. Aber ich bin schon 36 Jahre alt und bin ehrlich gesagt etwas nervös, da ich mir schon lange ein Kind gewünscht habe - aber der richtige Partner gefehlt hatte. Vielen Dank im voraus.

Antwort vom 07.11.2010

Erst mal sollten Sie trotz Ihres "fortgeschrittenen Alters" keine Panik bekommen, denn das wirkt sich eher schädlich aus, nicht nur auf den Kinderwunsch sondern auch auf die Lebensfreude. Dass Sie seit August noch nicht wieder schwanger geworden sind ist völlig im normalen Rahmen und sollte Sie wirklich nicht über Gebühr besorgen!
Zu Ihren Fragen:
Wenn sich die Blutung und der Zyklus seit der FG deutlich verändert haben, kann es sinnvoll sein, dass Sie sich von Ihrer FÄ daraufhin untersuchen lassen. Die "Teile der Gebärmutter", die Sie beschreiben, sind Schleimhautbestandteile, die sich zu so genannten Blutkoageln zusammenklumpen. Das kann vorkommen, gerade bei stärkerer Blutung oder auch nach längerem Liegen, z B über Nacht. Das ist ansich kein Grund zur Besorgnis und hat vermutlich auch nichts mit einer erneuten FG zu tun. Die Anti-D-Gabe ist wie Sie es beschreiben rechtzeitig erfolgt. Man kann einen Antikörpersuchtest durchführen, den müssten Sie evtl selbst bezahlen, zu Beginn einer erneuten Schw. wird er auf jeden Fall auf Kosten der Krankenkasse durchgeführt.
Wie gesagt, ein Gespräch und eine Untersuchung bei Ihrer FÄ bzgl der Zyklusveränderung und der Schmerzen ist sicher sinnvoll, schon damit es Ihnen bald wieder besser geht und Sie vielleicht ein bisschen entspannter das Thema Familienplanung weiter verfolgen können! Ich wünsche Ihnen alles Gute!

20
Kommentare zu "Ich möchte nach FG wieder schwanger werden"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: