Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Symbioflor-Therapie während der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 11.11.2010

Hallihallo. Ich bin jetzt in der 32. SSW und plage mich seit mehreren Wochen mit einem schlechten vag. ph-Wert (4,5) rum. Meine Ärztin empfiehlt immer Milchsäure zuzuführen,was ich auch tue. Der ph-Wert bleibt konstant bei 4,5. Nun Habe ich vor der SS schon immer Stuhlprobleme. Zeitweise gehe ich nur aller 4Tage und die Verstopfung mit Blähungen lassen auf eine kranke Darmflora schließen. Meine Hebamme meint das mit dem grenzwertigen ph-Wert und der Obstipation hänge zusammen und ich solle eine Symbioflortherapie machen. Kann ich das bedenkenlos in der SS machen?Ich denke es wäre wichtig um meinem Kind einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Nicht das Sie bei einer spontanen Entbindung irgendwelche Augeninfektionen davon trägt. Geht das denn?
Bin echt verunsichert. Danke für die Hilfe

Antwort vom 12.11.2010

Symbioflor ist ein Probiotikum, das eigentlich in der Schw. nicht schädlich sein kann. Trotzdem ist bei jeglicher Einnahme von "Mittelchen" die Absprache mit der FÄ zu empfehlen - zumindest aus meiner "Fernsicht", Ihre betreuende Hebamme kann das bestimmt besser beurteilen.
Sie können zusätzlich oder anstelle von Symbioflor auf eine zucker- und weißmehlfreie Ernährung umsteigen, das ist allerdings nicht ganz einfach, denn auch Fruchtzucker (also Obst und Obstsaft) soll dabei gemieden werden. Wenn Sie das 4 Wochen durchhalten, sollte die Darmflora auch wieder i.O. sein - und sicher unschädlich fürs Ungeborene. Da Sie aber ja sowieso mit einer Hebamme in Kontakt stehen, können SIe das mit ihr auch nochmal besprechen. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

31
Kommentare zu "Symbioflor-Therapie während der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: