Themenbereich: Beginn der Beikost

"Stillt mich die Beikosteinführung ab?"

Anonym

Frage vom 12.11.2010

Hallo!
Mein kleiner Sohn ist jetzt knapp 5 Monate und wird bis auf ein halbes Gläschen Gemüsebrei noch voll gestillt. Er wächst super und wird auch gut satt. Allerdings trinkt er immer nur höchstens 10 Minuten insgesamt und dabei ist er meistens auch schon nach einer Seite satt. Jetzt habe ich Angst, dass meine Milch immer weniger wird, da er ja pro Mahlzeit praktisch nur an einer Seite anfragt. Ich habe auch eine ziemlich kleine Brust, die glaub ich auch immer kleiner wird. Ich würde gerne noch länger stillen, aber ich kann ihn ja auch nicht zum trinken zwingen, damit die Produktion angeregt wird.
Oder regelt sich das wieder von alleine wenn er mal wieder eine Phase mit viel Hunger hat? Ich trau mich garnicht noch eine Beikostmahlzeit einzuführen aus Angst dass meine Milch dadurch versiegt...
Viele liebe Grüße

Antwort vom 14.11.2010

Hallo,
Sie brauchen doch auch gar keine weitere Beikost einführen im Moment. Die WHO empfiehlt volle 6 Monate ausschliessliches Stillen, erst danach braucht das Kind " mehr". Warten Sie doch noch zu. Die Mahlzeit, die Sie schon haben würde ich beibehalten und ihn ansonsten weiterstillen wie gewohnt. Mit Beginn des 7. Monats können Sie ja nochmal überlegen und gegebenenfalls eine weitere Mahlzeit ersetzen. Die Nachfrage regelt das Angebot, das wissen Sie bestimmt, daher wird er wenn er mehr brauchen sollte einfach etwas häufiger trinken wollen, bis die Menge wieder stimmt. Sie brauchen sich sicher keine Sorgen zu machen. LG Judith

20
Kommentare zu "Stillt mich die Beikosteinführung ab?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: