Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Blasenbeschwerden, keine Infektion - was kann ich tun?"

Anonym

Frage vom 16.11.2010

Hallo liebes Hebammenteam,
ich habe seit vielen Jahren immer wieder Blasenschmerzen (manchmal monatlich), welche zum größten Teil nicht mehr bakteriell sind. Ich wurde immer wieder von Kopf bis Fuß untersucht und habe bisher medizinisch keine lösende Hilfe erhalten, außer teilweise mit Homöopatie und Cranberry. Nun hatte ich vor meiner Schwangerschaft wirklich ein paar Monate Ruhe und war überglücklich solch starke Schmerzen nicht immer aushalten zu müssen. Seit heute bin ich in der 10. Ssw und habe leider von Beginn an täglich Schmerzen. Mal stärker, mal schwächer - Bakterien sind keine vorhanden. Was soll ich tun? Kann das mit den Hormonen oder der Gebärmutter zu tun haben? Ist eine vielleicht bei mir vorhandene Reizblase - ohne Bakterien - schädlich in Bezug auf die Schwangerschaft?
Ich freue mich sehr über eine Antwort!
Viele Grüße

Antwort vom 16.11.2010

Es ist nicht untypisch, dass solche Beschwerden in der Schw. wieder auftreten - leider! Es hat mit der stärkeren Durchblutung der Geschlechtsorgane und deren Umgebung zu tun und auch mit der hormonellen Umstellung. Wenn Ihnen homöopathie und Cranberry schon geholfen haben, können Sie es damit wieder probieren. Auch die Akupunktur kann helfen, da sollten Sie sich eineN erfahreneN TherapeutIn suchen und es mal damit probieren. Oft gibt sich das Problem auch mit der zunehmenden Anpassung des Organismus an die Schw., also so ca 12. SSW. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

23
Kommentare zu "Blasenbeschwerden, keine Infektion - was kann ich tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: