Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"38.SSW - Druck nach unten, Ausfluss"

Anonym

Frage vom 28.11.2010

Hallo.
37 +1
Seit etwa zwei Tagen hab ich in den Innenschenkeln Muskelkater und so einen Druck nach unten im Bauch. Beim bücken ist es manchmal so als würde mir irgendetwas im Bein abgedrückt und ich habe vermehrt schleimigen Ausfluß. Sind das vielleicht schon Anzeichen einer bevorstehenden Geburt? Wenn ja, wielange dauert es denn noch ungefähr? Und wenn nicht, muss ich mir dann sorgen machen?

wie sieht es eigentlich mit Akupunktur aus.? Hilft das wirklich? Ab wann sollte ich damit anfangen? Oder ist es schon zu spät dafür?

Danke für eure Hilfe!!!

Antwort vom 29.11.2010

Es könnte sich um Senkwehen handeln, dazu passt auch der Ausfluss, der evtl anzeigt, dass sich am Muttermund ein bisschen was verändert. Es sollte die kommenden 1-2 Tage eher schwächer als stärker werden - ansonsten würde ich einen Arztbesuch empfehlen. Bzgl Akupunktur ist schwierig zu sagen, ob es "hilft", weil man ja nicht sagen kann, wie die Geburt gelaufen wäre, wenn die Vorbereitung anders gewesen wäre! Die allg Erfahrung von Gebärenden und Fachmenschen zeigt aber, dass A. dabei helfen kann, unter der Geburt zu entspannen, so dass der Muttermund sich gut öffnet; in Ihrem Fall kannes auch gegen die aktuellen Beschwerden helfen. Zu spät dafür ist es nie, am besten wenden Sie sich an eine Hebamme od and herapeutIn in Ihrer Nähe, die das im Angebot hat. Akupunktur ist keine Kassenleistung, Sie müssen also mit Selbstzahlung rechnen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

38
Kommentare zu "38.SSW - Druck nach unten, Ausfluss"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: