Themenbereich: Stillrhythmus

"wie mit Zeitumstellung und Stillen umgehen?"

Anonym

Frage vom 17.12.2010

Hallo,

hier meine Frage:

Unsere Familie/Verwandschaft ist zu meiner Tante nach Amerika eingeladen worden. Ende dieses Jahres fliegen wir nun mit unserer (dann) 10 Wochen jungen Tochter dorthin.

Nun stellt sich die Frage wie ich dass mit der Zeitumstellung machen soll...?! Soll ich alles nach der deutschen Zeit beibehalten oder mich dann nun nach der amerikanischen Zeit richten...?!
Ich stille unsere Tochter z. B. abends das letzte mal gegen 20-21 Uhr und lege sie dann zum schlafen ins Bett wo sie bis ungefähr 3-4 uhr schläft... sollte ich dann in Amerika die Zeit zurückrechnen und auch nach deutscher Zeit füttern und sie schlafen legen...?! Oder wie sollte ich dass am besten machen...?
Bitte dringend um Rat. Danke :)

Antwort vom 20.12.2010

Hallo!
Ich möchte Ihnen empfehlen nach den Hungerzeichen Ihres Kindes zu gehen und nicht nach der Zeit. Sie werden alle miteinander die Zeitumstellung verkraften müssen und entsprechend würde ich mich ganz und gar nach den elementaren Bedürfnissen Ihres Kindes richten: Stillen, wenn sie Hunger hat, sie schlafen legen, wenn sie müde ist und wenn die Wachzeiten in die Nacht fallen, sie so wenig wie möglich „bespassen“. Ich bezweifle, dass Ihnen mit einem Plan geholfen ist, sondern glaube, dass es wahrscheinlich am einfachsten wird zum gegebenen Zeitpunkt die Situation anzuschauen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

22
Kommentare zu "wie mit Zeitumstellung und Stillen umgehen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: