Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Übelkeit und empfindliche Brustwarzen"

Anonym

Frage vom 20.12.2010

Hab da mal eine spezielle Frage.Zuerst dachte ich Anfang November das ich schwanger bin,ich hatte wirklich alle Anzeichen.Und ich war ja schon mal schwanger,weis also was mit meinem Körper dann los ist.
Die Blutungen waren dann immer nur sehr schwach und teilweise mehr bräunlich als rot.
Es war dann auf dem Ultraschall nichts zu sehen.
Trotzdem konnte ich den Geschmack von Sekt als gerne Sekttrinkerin nicht etragen.
Dann hatte ich wirkliche Krämpfe,bei denen es mir vom Kreislauf her, nicht gut ging.
War dann wieder bei meinem Frauenarzt,und es wurde wieder kein HCG Wert gemessen im Blut.
Daraufhin wurde bei mir eine Ausschabung gemacht,und da wurde bei mir eine Gelbkörperschwäche festgestellt.
Ich muss mich aber ab und zu immer noch übergeben,und meine Brustwarzen sind immer noch überempfindlich.Kann das von der Gelbkörperschwäche kommen?
Habe jetzt Utrogest zum einnehmen bekommen.

Antwort vom 21.12.2010

Leider verstehe ich nicht ganz, ob Sie eine Fehlgeburt mit anschließender Ausschabung hatten oder "nur" eine Ausschabung, denn das macht einen Unterschied: Wenn Sie schwanger waren und die Schwangerschaft Ihren Körper nicht vollständig verlassen hat, kann es sein, dass Sie immer noch kleine Mengen HCG im Körper haben. Nach meiner Einschätzung wäre es sinnvoll, das abzuklären, denn erst nach vollständigem Rückgang des HCG kann sich der Zyklus wieder normalisieren. Für eine Gelbkörperschwäche sind Ihre Symptome eigentlich nicht typisch. Am besten sprechen Sie nochmal mit Ihrer FÄ darüber und lassen sich die Befunde und Maßnahmen genau erklären, dann wirds bestimmt klarer. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

23
Kommentare zu "Übelkeit und empfindliche Brustwarzen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: