Themenbereich: Blähungen & Verdauungsprobleme

"kann es Durchfall sein oder nur eine gute Verdauung?"

Anonym

Frage vom 28.12.2010

Liebes Hebammen-Team,

mein Sohn, 3,5 Monate, hat seit ca. 3 Tagen sehr häufig Stuhlgang, nach jeder Mahlzeit. Farbe und Konsistenz sind eigentlich recht normal, vielleicht etwas flüssiger, körniger und morgens etwas grünlich. (Ich weiß allerdings auch schon nicht mehr, was ich mir einbilde und was nicht)

Zur Ernährung. In den ersten 3 Monaten wurde er fast voll gestillt (allerdings über die Flasche), eine Mahlzeit mit Pre pro 24h zugefüttert. Vor 2,5 Wochen habe ich abgestillt und seit ca. 2 Wochen bekommt er ausschließlich Pre (Hipp). Kann der häufige Stuhl noch von der Umstellung kommen?
Fieber hat er keines und auch sonst ist er fidel. Meine Kinderärztin ist leider gerade im Urlaub, die Vertretung hat nichts groß dazu gesagt, uns nur eine Glukoselösung verschrieben, die wir allerdings kaum in ihn reinkriegen (sind uns ja aber nicht mal sicher, ob es Durchfall ist).

Kann es Durchfall sein oder einfach nur ne gute Verdauung? Oder kann es sein, dass er die Nahrung nicht verträgt? (Beim zufüttern hat er sie allerdings super vertragen). Ist es okay, wenn Flaschenkinder mehrmals pro Tag Stuhlgang haben?

Uuups ist jetzt ganz schön lang geworden. Vielen Dank schon mal und viele Grüße,

Antwort vom 31.12.2010

Hallo!
Ich würde diese Stuhlveränderung primär erstmal nicht der Umstellung zuordnen. Die meisten Kinder haben eigentlich weniger häufig Stuhlgang mit der Flaschennahrung. Eine mögliche Unverträglichkeit zeigt sich normalerweise auch bei geringeren Mengen, aber zu dieser genauen Abklärung der Unverträglichkeit gehört mehr als nur das, was Sie beschreiben. Ich würde dann ausserdem erwarten, dass Ihr Kind mehr Blähungen bzw. evtl. Bauchweh hat. Ein Durchfall für ein 31/2 monate altes Kind ist dann problematisch, wenn es gar nichts mehr im Körper behält (Durchfall wie flüssig, ohne Konsistenz, meist übel-riechend, meist bräunlich-grünlich), nichts mehr trinken mag bzw. ausserdem noch ständig reichlich spuckt bzw. erbricht. Meistens steigt auch die Temperatur, die Kinder sind innerhalb nur weniger Stunden auffällig, trocknen sichtbar aus. Dann ist absolute Schnelligkeit angesagt, weil diese „Austrocknung“ sehr schnell gehen kann(Klinik!). Evtl. hat Ihr Sohn einen kleinen Infekt im Verdauungstrakt, der innert der nächsten Tage sich bessern sollte. Bitte kontrollieren Sie nochmals die hygienischen Gesichtspunkte bzgl. der Flaschennahrung (Säuberung, Auskochen, Wasser, Aufbewahrung etc.) und halten Sie sich bitte exakt an die vorgegebene Dosierung. Bitte fahren Sie bei jedweder Unsicherheit in die Klinik.

34
Kommentare zu "kann es Durchfall sein oder nur eine gute Verdauung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: