Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Angst wieder schwanger zu sein nach stiller Geburt"

Anonym

Frage vom 03.01.2011

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich bin im letzten Jahr nach fast drei Jahren Kinderwunsch und entsprechende Therapien überraschend auf "natürliche" Weise schwanger geworden.
Leider habe ich meinen Sohn am 19.10.2010 in der 20. Woche tot entbunden, nachdem er schon ca. eine Woche tot war. Was passiert ist und warum der kleine sterben mußte, kann mir bis heute keiner sagen. Eine Obduktion blieb ohne Ergebnis und eine DNA- Untersuchung war aufgrund des Gewebezustandes nicht möglich.
Ausschliessen konnten sie eine versteckte Infektion.
Nun hatte ich relativ pünktlich am 19.11. meine Regel. Zumindest denke ich, dass sie es war. Die Blutungen nach der Ausschabung waren seit einer Woche vorbei und ich hatte ab da ca. 2 Wochen leichtere Blutungen als meine sonstige Mens.
Nach dieser Blutung hatte ich leicht ziehende Unterleibsschmerzen, die ich auf den Eisprung zurückführe.
Seitdem ist nix. Bin also über zwei Wochen drüber und zu feige einen Test zu machen oder zum Arzt zu gehen.
Ich habe Angst davor wieder schwanger zu sein. Habe aber auch Angst noch einmal ein Kind zu verlieren.
Mache ich mir umsonst Sorgen und die überfällige Regel kann eine Folge der Hormonumstellung sein?
Vielen Dank für eure Mühe

Antwort vom 05.01.2011

Hallo,
das ist wirklich schwer zu sagen. Es kann sein, dass noch ein bisschen ein durcheinander herrscht und Sie deswegen nicht menstruieren. Wenn Sie ungeschützten Verkehr hatten, dann können Sie auch schwanger sein. Wenn die Ungewissheit für Sie gerade viel besser zu ertragen ist, wie die Gewissheit in die eine oder andere Richtung, dann ist es vollkommen in Ordnung einfach abzuwarten und nicht zum Arzt zu gehen. Durchaus auch so lange, bis Sie sich vorstellen können mehr zu erfahren. Wenn Sie Angst vor der Reaktion des Arztes haben, dann können Sie alle Untersuchungen auch bei einer Hebamme machen lassen. Vermutlich wurde Ihnen in der Klinik in der Sie Ihren Sohn geboren haben, Adressen von Selbsthilfeorganisationen gegeben, wenn nicht- viele Eltern erleben es als sehr untestützend nach dem Verlust eines Kindes Rat und Halt von anderen betroffenen Eltern zu bekommen. Um verwaiste Eltern kümmert sich u.a. die Initiative Regenbogen e.v., Kontatkstellen in Ihrer Nähe finden Sie ganz leicht im Netz. Ihr Satz, ich habe Angst schon wieder schwanger zu sein und erneut ein Kind zu verlieren, legt auch nahe nochmal über Verhütung nachzudenken. Ihre Seelen brauchen diese Sicherheit möglicherweise, und Ihr kleiner Sohn auch Zeit um betrauert zu werden. Ich wünsche Ihnen viel Kraft, lieben Gruß Judith

25
Kommentare zu "Angst wieder schwanger zu sein nach stiller Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: