Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"häufige Blutungen nach Ausschabung"

Anonym

Frage vom 09.01.2011

Liebes Hebammen-Team!

Zwischen der 11. und 12 SW habe ich erfahren, daß mein Kind seit Ende der 7. SW nicht mehr lebt. Am 15.11.10 hatte ich dann eine Ausschabung. Seitdem verspüre ich keine Lebensfreude mehr und nichts macht mich mehr glücklich.
Ich möchte jetzt nach meiner Trauerphase wieder schwanger werden. Nur weiß ich nicht, wie das gehen soll, wenn ich nach 7 - 10 Tagen schon wieder meine Periode bekomme. In den letzten 6 Wochen seit der Ausschabung habe ich also meine Periode schon 3 x bekommen. Bedeutet das, daß ich keinen Eisprung habe? (Ich habe ihn noch nie gespürt.) Seit der Ausschabung trinke ich täglich einen Kräutertee mit Frauenmantel, Himbeerblättertee, grünem Tee, und anderen Kräutern, die gut für den weiblichen Zyklus sind. Was kann ich tun, um regelmäßig wieder einen Eisprung zu bekommen, wenn ich keinen habe? Oder habe ich doch schon einen?
Im übrigen bin ich schon 41 Jahre alt und befürchte, daß es unmöglich ist, jetzt noch schwanger mit einem gesunden Kind zu werden und es ganz austragen zu können.
Ist die Info wichtig, daß ich schon einen Sohn mit 21 Jahren habe?

Ganz liebe Grüße
Jemaya

Antwort vom 10.01.2011

Es tut mir sehr leid, dass Sie Ihr Baby verloren haben und ich kann mir vorstellen, dass Ihnen die Lebensfreude dadurch erst mal abhanden gekommen ist. Es gibt bundesweit viele Stellen, die Selbsthilfegruppen und/ oder Beratung für verwaiste Eltern anbieten, scheuen Sie sich nicht, dies in Anspruch zu nehmen, das kann sehr hilfreich sein, um ins Leben zurückzufinden.
Die Blutung kommt bei Ihnen deutlich zu häufig, das sollten Sie unbedingt ärztlich abklären lassen. Vor Abklärung würde ich auch zu keinerlei Hausmitteln raten, um nicht die vorliegende Störung ungünstig zu beeinflussen. Lassen Sie untersuchen, um welches Problem es sich handelt, dann ist erst ein MIttel zur Behandlung zu finden. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

24
Kommentare zu "häufige Blutungen nach Ausschabung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: