Themenbereich: Schlafen

"schläft mit 11 Wochen durch - stimmt was nicht?"

Anonym

Frage vom 10.01.2011

Hallo,

mein Töchterlein ist jetzt 11 Wochen alt und schläft seit dem 01.01. durch. Eigentlich ein echter Traum, aber mir kommt das ganze spanisch vor, denn sie trinkt das letzte mal zwischen 19 und 20 Uhr, schläft dann entweder auf meinem Schoß oder ohne Probleme selbstständig ein und schläft bis morgens um 6- halb 7. Das finde ich doch eine ziemlich lange Zeit, so ganz ohne Nahrung. Tagsüber ist sie fit, lacht, brabbelt und schläft eher sehr wenig, ausser beim Spazierengehen oder Autofahren und manchmal für ein paar Minuten, wenn sie sich wirklich intensiv selbst beschäftigt hat.
Ich stille und füttere bei, da trotz jeglicher Bemühungen meine Milchmenge nicht ausreichend ist. Abends bekommt sie die Flasche und daher weiß ich, dass sie max. 100-120 ml trinkt, was ja eher dürftig ist. Tagsüber hat sie alle 2-3 h Hunger, was ja logisch ist, sie trinkt weniger, dafür aber öfter. Deshalb mache ich mir Sorgen, dass es nachts nicht langt oder irgend eine "Krankheit" ect. dahinter steckt. Die Gewichtszunahme ist gut, 150-200g die Woche.
Das ich sie nachts überhöre kann nicht sein, das Babyphon liegt quasi neben meinem Ohr und ich bin morgens um halb 6 so ausgeschlafen, dass ich schon vor ihr aufstehe.
Eigentlich nicht wirklich ein Problem, aber irgendwie mach ich mir trotzdem Sorgen...

Vielen Dank für die Antwort!


Antwort vom 12.01.2011

Hallo!
Nach Ihrer Beschreibung gibt es überhaupt keinen Grund sich Sorgen zu machen, auch, wenn Sie es eher ungewöhnlich finden. Die Erfahrung zeigt, dass es auch nicht unbedingt so bleibt mit der „nächtlichen Ruhe“, also möchte ich Ihnen empfehlen, diese Nächte zu genießen! Wenn Ihr Kind gleichmäßig auf seiner Kurve zunimmt, gibt es auch keinen Grund zu denken, dass die Milch nicht langt oder etwas mit den Hungerzeichen Ihres Kindes nicht stimmt.

Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

20
Kommentare zu "schläft mit 11 Wochen durch - stimmt was nicht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: