Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Fitness-Training bei Kinderwunsch?"

Anonym

Frage vom 17.01.2011

Liebe Hebamme,

ich bin 42 Jahre alt und hatte nach der 6./7. Woche eine Fehlgeburt ohne Ausschabung. Ich bin in einem Fitnessstudio war aber seit einem Jahr nicht mehr da. Ich würde aber gern wieder mit dem Training anfangen. Ich habe aber ein wenig Sorge, dass ich auf Grund meines Alters und der Fehlgeburt, besser keine Gewichte heben sollte. Ich habe meinen Trainer gefragt, er meinte, es sei kein Problem leichte Gewichte zu heben. Bin aber trotzdem irgendwie immer noch verunsichert.
Was meinen Sie, es geht mir eigentlich nur um die erste Zeit in der man noch nicht weiß, ob eine Schwangerschaft vorliegt. .
Wenn sich eine Schwangwerschaft bestätigen würde, würde ich sowieso aufhören zu trainieren. Das wäre ja dann in der 5./6. Schwangerschaftswoche. Da ich nicht weiß, ob und wann es mal wieder mit der Schwangerschaft klappen wird, wollte ich eigentlich nicht auf meinen Sport verzichten. Wenn es aber besser wäre, vielleicht nur Ausdauersport zu machen, würde ich mich auch daran halten.

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen im voraus


Antwort vom 18.01.2011

Wenn Sie gesund sind ist Sport und auch (leichtes) Gewichte-Heben völlig ok! Sie sollten nicht an Ihre Leistungsgrenze gehen bzw auch aufhören, wenn es Ihnen zu anstrengend wird, aber mit einer guten Kondition in eine Schwangerschaft zu starten ist auf keinen Fall verkehrt! In einem guten Fitness-Studion wissen die TrainerInnen auch um geeignetes Training für Schwangere, also auch wenn es geklappt hat. können Sie dort noch weiterhin die zu den anderen Umständen passenden Übungen machen, sofern Sie Ihre Trainer umfassend beraten können. Viel Spaß!

25
Kommentare zu "Fitness-Training bei Kinderwunsch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: