Themenbereich: Pflege & Wohlfühlen

"zu enger Hosenbund?"

Anonym

Frage vom 14.02.2011

Hallo,

vorgestern Nacht habe ich sehr gefroren und holte mir schlaftrunken eine Leggings aus dem Schrank. Leider erwischte ich eine, die schon länger zu eng ist. Ich hielt den zu engen Bund vom Bauch ab und wollte die Hose auch wieder ausziehen, schlief aber vor lauter Müdigkeit wieder ein.
Ich wachte ca. drei Stunden später mit einem ziehenden, drückenden Schmerz im Unterleib auf, die Hand hielt den Bund natürlich nicht mehr ab und er schnitt ziemlich ein.
Sofort zog ich die Hose aus und der Schmerz ließ auch schnell wieder nach. Nun mache ich mir jedoch große Sorgen, dass dem Baby was passiert sein könnte, vielleicht können Sie mir dazu etwas sagen.
An dem Tag war ich 6+2.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 14.02.2011

In der 7. SSW ist die Gebärmutter samt Kind noch so klein, dass sie vollständig von den Beckenknochen umgeben und geschützt wird; erst ca 12. SSW reicht die Gebärmutter über den Schambeinrand und ist von außen zu tasten bzw evtl auch einzuengen. Trotzdem haben viel Frauen schon lange vorher das Gefühl, dass die Hosen zu eng werden, das liegt u.a. an den Wassereinlagerungen, an Darmveränderungen etc, was den Bauchumfang vergrößern kann auch wenn das Kind selbst noch nicht viel Platz beansprucht.
Sie können daher ganz unbesorgt sein, dass die enge Hose Ihrem Baby geschadet haben könnte! Mit dem Ziehen hat sich evtl der Darm gegen die Enge gewehrt und sich verkrampft, so dass Ise Schmerzen gespürt haben. Machen Sie einfach den Gummizug aus der Hose und fädeln Sie eine Schnur ein, die Sie per Schleife dem Bauchwachstum anpassen können - grade bei einer Schlafanzugshose ist dasja meist problemlos möglich. Alles Gute für Sie beide!

33
Kommentare zu "zu enger Hosenbund?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: