Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Periodenähnliche Schmerzen, muss das abgeklärt werden?"

Anonym

Frage vom 18.02.2011

Hallo liebe Hebammen,

erstmal mein Kompliment für Ihre Seite - für mich Gold wert, da man hier in den Niederlanden entweder durch den Gynäkologen oder durch eine Hebamme betreut wird und ich wegen meines Gewichts und Asthma für Betreuung durch eine Hebamme nicht in frage komme.

Ich bin im Augenblick in der 20. Woche (19+4) schwanger und erwarte mein erstes Kind. Nun habe ich seit einigen Tagen Schmerzen im Unterbauch - ähnlich wie Regelschmerzen. Zunächst habe ich mir keine Sorgen gemacht, aber nun konnte ich letzte Nacht kaum schlafen. Können das die Mutterbänder sein? So heftig?

Meine Verdauung funktioniert noch prima - nicht ganz so wie vor der Schwangerschaft, aber doch täglich. Ich hab es die komplette Woche eher ruhig angehen lassen, weil ich mich bis letzte Woche noch täglich übergeben habe und der Betriebsarzt nun zeitweise meine Arbeitszeit verkürzt hat.

Gefühlsmässig würde ich am liebsten zum Gynäkologen gehen und das ganze überprüfen lassen, aber bei solchen Problemen "ausser der Reihe" stellt man sich hier doch etwas an bei der Vergabe von kurzfristigen Extraterminen. Den nächsten regulären Termin habe ich aber erst anfang März - vorher nur der grosse Ultraschall, der hier aber eben durch eine Röntgenassistentin durchgeführt wird.

Vielen Dank schon einmal und ein schönes Wochenende.

Grüsse aus den Niederlanden,


Antwort vom 18.02.2011

Hallo,
ich glaube nicht, dass das die Mutterbänder waren. Also ich würde es abklären lassen. Sollte es morgens ganz aufgehört haben, dann würde ich gut beobachten, wenn es wieder auftritt würde ich zum Arzt gehen. Auch wenn Sie noch andere Symptome bekommen, es könnte auch eine Infektion der Scheide vorliegen, dadurch kann es auch zu wehenartigen Schmerzen und zu Wehen kommen, auch eine Blasenentzüdung kommt in Betracht. Gute Besserung. LG Judith

22
Kommentare zu "Periodenähnliche Schmerzen, muss das abgeklärt werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: