Themenbereich: vorzeitige Wehen

"24. SSW, Nierenstau, häufig harter Bauch"

Anonym

Frage vom 10.03.2011

Hallo,
ich bin in der 24.SSW (3. Schwangerschaft, aber 2. endete leider mit MA in der 16.SSW) und habe seit Ende 3./Anfang 4. Monat Probleme mit einem schnell hart werdenden Bauch (hatte ich auch in der 2. Schwangerschaft, aber nicht so stark). Seit 3 Wochen bin ich nun krankgeschrieben, diese Woche kam noch ein Nierenstau hinzu (allerdings nur wenig schmerzhaft). Mein Bauch wird oft schon bei wenig Anstrengung bretthart. Es ist aber kein kurzes Hartwerden in Intervallen, sondern es hält oft über Stunden an, ist tw. auch etwas schmerzhaft, kann nicht laufen o.ä.. CTG ergab zum Glück keine Wehen, FA meint, da hilft nur Schonen und Magnesium. Nun endlich meine Frage: muss ich damit rechnen, dass dieser "Zustand" bis zum Ende der Schwangerschaft so bleibt?
Vielen Dank!

Antwort vom 11.03.2011

Es ist schon mal positiv, dass die HT des Babys und die Wehenmessungen unauffällig sind und ich vermute, dass auch der vaginale Untersuchungsbefund unauffällig war, sonst hätte Ihr FA was gesagt. Wie lange das anhält kann ich Ihnen leider nicht sagen. Günstig ist aber auf jeden Fall, wenn Sie die Nierenproblematik gründlich auskurieren. Dazu gehört, wie Ihr FA auch schon gesagt hat, dass Sie sich schonen, körperlich wie psychisch, dass Sie sich wirklich gut erholen. Am besten ist viel liegen, den Nierenbereich immer gut warm halten, viel trinken, damit die Nieren gut durchspült werden, auf jeden Fall auch ärztlich (urologisch) noch mal abklären lassen, ob alles ausgeheilt ist. Dann werden die anderen Beschwerden hoffentlich auch nachlassen und Sie können Ihre Schwangerschaft wieder genießen. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!!

32
Kommentare zu "24. SSW, Nierenstau, häufig harter Bauch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: