Themenbereich: Schlafen

"hält sich selbst wach durch Mobilität im Bettchen"

Anonym

Frage vom 12.03.2011

Hallo Liebes Hebammen-Team!!!
Meine Tochter ist nun 9 Monate alt und schon sehr mobil! Sie robbt und krabbel recht schnell und zieht sich überall hoch! Auch das stehen klappt schon recht sicher. Das alles ist ja eigentlich sehr erfreulich aber dadurch gibt es auch einige Probleme!
Da sie sich schon sehr lange drehen kann habe ich sie im Bett mit mit der sogenannten "Schnullerketten-Fixierung" fest gemacht, um eine Bauchlage im Schlaf zu vermeiden! Das hat auch immer sehr gut funktioniert! Jetzt ist sie aber ja schon 9 Monate alt und ich bin der Meinung das sie die Fixierung nicht mehr braucht. ABER jetzt haben wir das Problem das sie nicht einschlafen will, da sie sich durch ihre Mobilität selbst wach hält!!! Sie tobt dann in ihrem Bett rum und denkt garnicht daran einzuschlafen. Wenn sie dann aber mal schläft ist alles i.O. und sie schläft dann auch wirklich gut. Auch unsere Einschlafrituale haben wir und die haben sich auch nicht verändert! Für einige hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar!! Liebe Grüße Dine

Antwort vom 14.03.2011

Hallo!
Leider kann ich nur erahnen, was Sie mit „Schnullerketten-Fixierung“ meinen, kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, wie Sie Ihre Tochter damit richtig ruhig „fixiert“ haben. Entsprechend weiss ich nicht, was Ihre Tochter wirklich wach hält. Robbt sie im wachen Zustand durch ihr Bettchen und nutzt ihre neue Bewegungsfreiheit? Dann würde ich vermuten, dass Sie dieses Austoben vielleicht einfach zulassen können, wenn danach eigentlich alles in geregelten „Schlafbahnen“ läuft. Möglicherweise geniesst es Ihr Kind auch, im Bett noch einige Mal von Kopf bis Fuss ausgestrichen zu werden, so dass sie ein bisschen wie eine Hülle erfährt, um dann besser einschlafen zu können. Falls Sie Ihrer Tochter schon vorlesen, kann sie mit 9 Monaten auch schon verstehen, dass zur Lesezeit eigentlich nicht getobt wird (Voraussetzung ist allerdings, dass ein Kind auch wirklich körperlich müde ist, sonst kann es einfach nicht stillhalten). Vielen Kinder tut eine Walk-Massage der Beine gut zum Runterkommen am Abend; vielleicht ist das auch etwas für ihre Tochter? Ein Schlafsack ist übrigens weiterhin als Deckenersatz zu empfehlen, weil sich kleine Kinder noch lange nicht alleine wieder zudecken, wenn sie sich einmal freigestrampelt haben. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

23
Kommentare zu "hält sich selbst wach durch Mobilität im Bettchen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: