Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"trotz Blutung schwanger? / Schilddrüsenprobleme"

Anonym

Frage vom 14.03.2011

Hallo liebes Hebammenteam!
Ich hatte leider im Dezember eine Fehlgeburt in der 7SSW. Danach eine Ausschabung. Die Periode hat sich gut wieder eingestellt mit einem Zyklus von 25 Tagen ( kann man die Uhr nach stellen ).
Meine Peride wäre am 06.03. soweit gewesen, Ich habe auch geblutet, allerdings ohne Ablösung der Schleimhaut ( ist sonst viel intensiver zu sehen, so war es nur ein ganz kleines stückchen). Die Blutungen verliefen 5 Tage ( wie meine Periode auch), ob die Menge an Blut gleich war kann ich nicht genau sagen. Normalerweise habe ich immer vor der Periode Brustschmerzen. Nun stehe ich lt. Berechnung kurz vor meinem Eisprung und habe sehr starke Brustschmerzen, was bei mir eigentlich untypisch ist. Kann es sein, dass das gar nicht meine Mens waren? Dass die Brustschmerzen deshalb da sind, weil ich schwanger bin. Die Brustwarzen sind super sensibel. Kann ich einen Test machen, oder zeigt der eh nichts gescheites an weil ich ja meine " Mens" erst hatte?
Geht immer Schleimhaut ab, oder kann es vorkommen, dass man das gar nicht bemerkt?
Bin verunsichert. Wir wünschen uns ein Kind. Oder bilde ich mir das nur ein?
Für eine Antwort wäre ich ihnen sehr dankbar.
Hätte auch noch eine Frage. Ich habe seit 1999 keine Schilddrüse mehr (gar nichts mehr) und habe 2002 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Nun habe ich sehr viel abgenommen und somit auch meine Hormone reduziert. Von 300 auf 250 LThyroxin. Ist es sinnvoll Mönchspfeffer zu nehmen? Oder dürfen Frauen ohne schilddrüse das gar nicht um einen Eisprung zu optimieren?
Bin fast 39 Jahre alt und hätte so gerne noch einmal ein Baby! Kann ich sonst etwas tun um eine Schwangerschaft zu optimieren?
Danke für die Antworten!
In dankbarer Verbundenheit mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 16.03.2011

Wenn Sie schwanger sind, dann müsste der Test jetzt schon "positiv" anzeigen, es kann aber auch andere Ursachen haben, dass die Blutung anders als gewohnt war: z B Krankheit, Stress, Urlaub, ... Sie können also mit einem Test Ihre Frage zuverlassig klären.
Zu Ihre Frage bzgl Schilddrüsenhormone: Nach meiner Kenntnis hat Mönchspfeffer keinen Einfluss auf die Schilddrüse. Allerdings wird er auch nicht zur Stimulation d ES eingesetzt sondern eher zur Unterstützung der 2. Z-Hälfte, also nach dem erfolgten ES. So wie Sie Ihren Z schildern bedarf es da aber eigentlich keiner Regulation und auch nicht in der Zyklusdauer. Um das aber sicher zu klären sollten Sie sich mit HeilpraktikerIn bzw FÄ beraten, ob, bzw welche Maßnahmen notwendig sein könnten und können dabei gleich die Schilddrüsenfrage ansprechen.
Grundsätzlich können Sie mit Frauenmanteltee das Zyklusgeschehen unterstützen, ansonsten hilft vor allem eine gesunde Zuversicht und die Dinge so zu nehmen wie sie kommen ... ! Ich wünsche Ihnen alles Gute!

28
Kommentare zu "trotz Blutung schwanger? / Schilddrüsenprobleme"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: