Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Großer Kopf des Babys durch Magnesium-Einnahme in der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 16.03.2011

Hallo,

Ich bin in der 18. Woche und mir ist wegen starker Wachstumsschmerzen Magnesium verschrieben worden. Nun habe ich gehört, dass es einen statistisch noch nicht belegten Zusammenhang gibt, demzufolge Frauen, die in der Schwangerschaft Magnesium genommen haben, Kinder mit größeren Köpfen gebären. Stimmt das, oder handelt es sich um ein Ammenmärchen??

Antwort vom 17.03.2011

Mir ist kein Zusammenhang von Mg-Einnahme und großem Kopf es Kindes bekannt. Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, grünes Gemüse, Bananen und Fleisch sind gute Magnesiumlieferanten, wenn Sie Ihren Bedarf möglichst "natürlich" decken wollen. Schwangere haben einen etwas höheren Bedarf als Nicht-Schwangere, ca 350 mg/ Tag.
Wenn Sie auch ein Eisenpräparat einnehmen, sollten Sie darauf achten, achten Sie darauf, dass zwischen der Einnahme von Eisen- und Magnesiumpräparat mindestens 2 Stunden liegen. Sonst behindern sich die beiden gegenseitig bei der Aufnahme in den Körper. Alles Gute!

24
Kommentare zu "Großer Kopf des Babys durch Magnesium-Einnahme in der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: